Amazon Alexa: Microsofts To-Do per Sprachbefehl befüllen

Microsofts To-Do funktioniert noch nicht wie gewünscht und dessen inoffizieller Vorgänger Wunderlist wurde viel zu früh vom Unternehmen als „beerdigt“ deklassiert. Wunderlist bleibt uns also vorerst noch ein Weilchen erhalten. Wer allerdings bereits auf To-Do gewechselt sein sollte, dürfte sich eventuell darüber freuen, dass sich die Listen der App inoffiziell via Alexa befüllen lassen.

Voraussetzung hierfür ist natürlich ein entsprechendes Echo-Gerät von Amazon und ein aktiver Microsoft-Account, sowie der kostenlose Skill „Wunder To-Do“. Dieser leitet hinzugefügte Listeneinträge an eure Microsoft To-Do-Listen weiter und muss dafür natürlich mit eurem MS-Account verknüpft werden.

Anschließend lassen sich entweder auf Deutsch oder auch Englisch (wird per Systemsprache eures Echo festgelegt) diverse Aktionen ausführen:

  • Alexa To-Do Elemente werden zur Standard Microsoft „To-Do Liste“ hinzugefügt.
  • Alexa Einkaufslisten-Elemente werden zur „Alexa shopping list“ weitergeleitet. Wenn diese noch nicht existiert, so wird diese erzeugt.
  • Es können mehrere Elemente auf einmal hinzugefügt werden (Trennwort „und“)
  • Das ursprüngliche Alexa-Element wird nach der Weiterleitung gelöscht.

Gestartet wird der Skill per „Alexa, starte Wunder To-Do„. Danach könnt ihr beispielsweise eure Aufgabenliste mit dem Kommando „Alexa, schreibe Sport und Einkaufen auf die Aufgabenliste.“ füttern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.