Adobe Lightroom unterstützt Siri-Kurzbefehl zum Bild-Import

Für mobile Bildbearbeiter an iPhone oder iPad kann es nun eine Ecke bequemer werden, wenn denn Software wie Adobe Lightroom CC eingesetzt wird. Adobe verteilt derzeit ein Update, welches euch erlaubt, einen Siri-Kurzbefehl mit der Software zu nutzen. So kann man sich eine Aktion einrichten, welche auf Befehl ausgewählte Fotos in Adobe Lightroom CC importiert.

Changelog Unterstützung für Shortcuts-App. Lightroom wird jetzt direkt in der Apple Shortcuts-App unterstützt, mit der sich ein Tastaturbefehl erstellen lässt, über den Bilder in Lightroom importiert werden. Du kannst auch auswählen, ob zum Zeitpunkt des Imports eine der Standardvorgaben angewendet werden soll.

Adobe Lightroom CC
Adobe Lightroom CC
Entwickler: Adobe
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Kann mich mal jemand aufklären, ich nutze ja keinen alten Apfel: für mich klingt es so, daß das, was ich bei Android über das „Teilen“ schon seit Jahren machen kann, jetzt auch bei iOS möglich ist.

    Oder wo ist der Unterschied?

    Wenn ich bei mir 5 Fotos anklicke, auf Teilen gehe und dann die Ziel App anwähle, dann landen sie genau dort.

    Einziger Unterschied: ich kann jetzt nicht direkt eine bestimmte Aktion in der App danach ausführen lassen.

    • Oliver Posselt says:

      Das was du beschreibst geht genauso unter iOS. Mit dem LR Update kannst du die ausgewählten Bilder aber über einen Siri-Befehl importieren. Bilder auswählen, „Bilder importieren“ oder die gewählte Phrase sagen, fertig.

  2. Bedarf so eine Randnotiz wirklich einen eigenen Artikel mit stolzen 55 Wörtern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.