Acers neue Intel Core i3 Chromebox unterstützt 4K-Displays

Zuletzt haben wir des Öfteren den Fortschritt von Chrome OS verbloggt und beobachtet, wie nach und nach Hersteller immer weitere Chromebooks vorstellten. Doch zuletzt ist es relativ still um die stationäre Lösung von Google, die Chromebox, geworden. Acer ändert diesen Umstand und erweitert seine Chromebook CXI-Serie um ein Modell mit Intel Core i3-Prozessoren der vierten Generation.

gI_65708_Acer Chromebox CXI side logo

Die Chromebox besitzt nebst Intel Core i3 4030U Dual-Core Prozessor (3MB Intel Smart Cache, 1.90GHz) eine 16GB SSD-Festplatte, die innerhalb von 8 Sekunden in das Chrome OS booten soll. Zudem kann der interne Speicher via SD-Karte um bis zu 32GB erweitert werden. Des Weiteren wird der CXI-Chromebox 4GB DDR3 1600Mhz RAM sowie eine Intel HD Grafikkarte zur Seite gestellt.

Letztere soll via externem HDMI- und DisplayPort-Anschluss Displays mit bis zu 4K-Auflösung befeuern können. Für die Pixeljunkies: Die native Auflösung der Chromebox liegt bei 2560 x 1440, die 4K-Auflösung dann eben bei 3840 x 2160 Pixeln.

In Sachen Verbindungstechnologie setzt Acer bei seiner CXI-Chromebox auf 802.11 a/b/g/n WiFi, Bluetooth 4.0, Gigabit Ethernet-Anschluss sowie vier USB 3.0-Ports. Dabei misst die Box recht kompakte 16,5 x 13 x 3,3 cm.

Die CXI-i34GKM Chromebox von Acer soll noch diesen Monat zu einer UVP von 399 kanadische Dollar (rund 320 US-Dollar) erscheinen. Der Haken hierbei bislang: Die Chromebox wurde von Acer America zunächst für den kanadischen Markt angekündigt. Eine internationale Verfügbarkeit zum oder nach Marktstart ließ Acers Pressemitteilung leider zunächst offen. (Quelle: PRWeb)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Auf sowas warte ich schon die ganze Zeit!

  2. Peter Sidler says:

    4k machen auch die anderen Chromeboxen, also nichts neues. Aber weder die anderen noch diese Acer machen 4 k mit 60 Hz. Dazu muss vermutlich ein Prozessor der fünften Generation eingesetzt werden.

  3. @peter: Du liegst falsch. Der Displayport dieser Chromebox und der vom letzten Jahr kann 4k@60hz. Das liegt am Intel Chipset zum nachlesen….

  4. Wird die Box den einen hdmi 2.0 Ausgang besitzen?
    Wenn nein, schön aber eher nichts neues ^^

  5. Peter Sidler says:

    @besam: Dann kannst Du mir sicher zeigen, wo das steht zum Nachlesen. Erst due 5.-Generation Core Prozessoren machen 4k mit 60 Hz.

  6. @peter: aber nächstes mal selber suchen, bitte sehr : (maximum display resolution). https://software.intel.com/en-us/articles/quick-reference-guide-to-intel-processor-graphics

  7. Peter Sidler says:

    Danke für den Link. Ist interessant, dass gewisse Prozessortypen der 4. Generation tatsächlich 4k @ 60 Hz machen. Aber weder der in diesem Acer verbaute Prozessor, noch die Prozessoren in den aktuellen ASUS oder HP Chromeboxen. Denn im Link finde ich bei der 4. Generation folgender Hinweis:

    U-Processors: 3200 x 2000 @ 60 Hz, 3840 x 2160 @ 30 Hz

  8. Argh – mein Use-Case ist aber tatsächlich 4k@60hz zum Surfen – bei dem superschönen scharfen Text super. Aktuell hab ich nur 4k@30hz mit einem Chromebook und das ruckelt.

  9. Wann kommen denn mal lüfterlose Chromeboxen? Schon zig mal angekündigt und dann doch immer wieder in letzter Sekunde heimlich einen Lüfter eingebaut.

  10. @Peter: In dieser Chromebox (CXI-i34GKM) steckt ein Intel Core i3-4030U der nur eine Intel® HD Graphics 4400 hat und keine Iris Graphics, und somit keine 4k@60hz. Müsste man mal bei Acer nachfragen, das wäre ja echt kacke.

  11. Peter Sidler says:

    @besam: Sehe ich auch so. Ich gehe davon aus, dass im Laufe dieses Jahres 4k @ 60 Hz verfügbar wird für Chromeboxen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.