o2.de und blau.de: Online-Plattformen mit technischer Störung [Update mit Erklärung]

19. Mai 2017 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

O2 hat es die Tage gar nicht so leicht, erneut scheint es eine größere Störung zu geben. Diesmal betrifft es aber anscheinend nicht nur Mobilfunk und Festnetz, sondern auch die Webseite von O2 inklusive Kundenbereich, die nicht oder sehr schwer erreichbar ist. Außerdem sind auch Kunden von blau.de betroffen. Laut O2-Ströungsticker sollte das Problem eigentlich schon wieder behoben sein (und auch nur intern sein, Shopsysteme ausgefallen), dem ist aber nicht der Fall. Bei allestörungen.de gehen weiterhin zahlreiche Störungsmeldungen ein und auch der Twitter-Account von O2 bitte noch um Geduld.

Bei O2 habe ich angefragt, wir halten Euch auf dem Laufenden, sobald wir Neuigkeiten dazu haben. Solltet Ihr Probleme mit Eurer O2-Verbindung haben: Es liegt erneut nicht nach Euch. Läuft bei O2.

Hui, das war flink. Hier das Statement von o2:

„Aktuell verzeichnen wir eine technische Störung bei unseren Online-Plattformen o2.de und blau.de. Wir analysieren derzeit das Problem und arbeiten daran, dieses schnellstmöglich wieder zu beheben.“

Update: Die aktuelle Störung wurde durch eine DDoS-Attacke verursacht, unabhängig davon wurde Telefónica aber auch Opfer von WannaCry. Hier das Statement von o2:

„Eine DDos-Attacke gegen Telefónica Deutschland hat heute zeitweise zu technischen Einschränkungen bei einigen unserer Internetseiten sowie dem Kundenservice geführt. Die DDos-Attacke verursachte gezielte Überlastungen der IT-Infrastruktur. Attacken dieser Art erleben heutzutage viele Unternehmen und die Angreifer bringen eine hohe kriminelle Energie auf. Die Telefónica-Systeme laufen aktuell wieder stabil. Dienste wie Telefonie, SMS und die mobile Datenkommunikation waren nicht betroffen.

Davon unabhängig gibt es aktuell eine Beeinträchtigung des DSL-Kundensystems der Telefónica Deutschland. Unsere Muttergesellschaft Telefónica SA in Spanien wurde am vergangenen Freitag beim weltweiten Wannacry-Cyberangriff ebenfalls attackiert. Für Telefónica hat Sicherheit absoluten Vorrang. Deshalb wurde das in Spanien gehostete DSL-Kundenservice-System heruntergefahren. Erst nach vollständiger Behebung wird dieses System unserer Kundenbetreuung wieder im vollem Umfang zur Verfügung stehen. Der Dienst DSL ist davon nicht betroffen – Kunden können normal weiter surfen und telefonieren. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns.“


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.