Google Fotos: Auto White Balance sorgt für bessere Bilder

3. März 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Fotos bietet nicht nur eine sehr einfache Möglichkeit zur Speicherung von Bildern, sondern auch diverse Bearbeitung-Optionen, die bei der Optimierung der Aufnahmen behilflich sind. In einem Erklärbar-Post zeigt Google nun sechs Tipps, um bessere Bilder zu haben und stellt dabei auch gleich eine neue Funktion vor, die in den nächsten Tagen für Android und im Web verfügbar sein wird: Auto White Balance. Dies wird bei der Auswahl von Filtern automatisch angewendet und sorgt für ein ausgeglicheneres Bild, das keine ungewünschten Töne beinhaltet.

Dies wird zusätzlich zur Belichtungs- und Sättigungskorrektur angewendet, man kann aber auch noch einen Schritt weiter gehen und in den Farbeinstellungen Wärme und Farbton anpassen. Google verweist noch auf Möglichkeiten wie die Drehung von Bildern, dass man ein bearbeitetes Bild als Kopie speichern kann und wie man sich das Original im Vergleich zum „gefilterten“ Bild anzeigen lassen kann. Alles Dinge, die Ihr als treuer Blog-Leser bereits kennt.

Die Ergebnisse mit der Auto White Balance sehen schon gut aus, wieder einmal eine Möglichkeit mehr, ohne große Kenntnisse Bilder hübscher zu machen. Allerdings auch nichts, das man nicht mit anderen Editoren erreichen könnte, so hat man aber eventuell alles unter einem Dach. Die iOS-Version wird die Auto White Balance-Funktion ebenfalls erhalten, dauert nur noch etwas.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.