Zattoo Ultimate: Neues Paket liefert 100 TV-Sender, teilweise in FullHD


TV-Streaming-Anbieter Zattoo hat ein neues Paket für seine Kunden geschnürt. Ultimate stellt dabei noch einmal eine Steigerung zum Premium-Abo dar, bietet zum Beispiel auch gleich vier parallele Streams statt der üblichen zwei. Ebenso kann man mit diesem Paket auch 100 Aufnahmen anfertigen, im Premium-Paket sind es nur 30.

Interessant dürfte das Ultimate-Paket aber auch für Freunde des hochauflösenden Bildes sein, denn zum Start stehen auch 10 Sender in FullHD zur Verfügung. FullHD bedeutet eine Auflösung von 1080p bei einer Framerate von 50 Bildern pro Sekunde. Voraussetzung ist, dass die Abspielgeräte FullHD technisch unterstützen, was wiederum bei den gängigen Streaminglösungen und Konsolen der Fall ist.

Insgesamt stehen über 100 Sender im Ultimate-Paket zur Verfügung, 70 davon in HD und eben 10 in FullHD: ARD, ZDF, ProSieben, Sat.1, kabel eins, Sport1, sixx, ProSieben MAXX, ZDFneo und Comedy Central sind zum Start dabei, weitere sollen aber in Kürze folgen.

Zattoo Ultimate kostet 19,99 Euro im Monat, kann natürlich monatlich gekündigt werden. Zudem lässt sich das Paket, wie Premium auch, EU-weit nutzen. Das Paket findet Ihr auf dieser Seite. Für Nutzer mit mehreren Geräten, die auch mal gleichzeitig genutzt werden (z.B. Familien), kann das schon ganz nett sein, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Für das bisschen ‚mehr‘ (https://i.imgur.com/sl4tnM9.png) ist mir das vielviel zu teuer.

  2. Matthias says:

    ARD und ZDF in 1080p50. Wo soll das Signal denn herkommen? Beide Anstalten produzieren in 1080i50 und strahlen in 720p50 aus…

  3. Wie kann zB ARD oder ZDF in Full-HD sein? Woher kommt das Signal? Wird über Sat ja auch nur in HD ausgestrahlt.

  4. Ingesamt hat sich Zattoo schon stark verbessert. Als Alternative zu Telekom Entertain fehlen mir dennoch noch einige Dinge. Aufnahmemöglichkeit und Restart bei allen Sendern wäre für mich Pflicht.

    • stark verbessert aka weniger scheiße ist besser als vollkommen scheiße erinnert mich etwas an sky. die sollten sich zusammenschließen. wer mein geld nicht will, der hat schon. ich komm auch anders an mein zeug.

    • kommentarkommentierer says:

      Restart ist doch möglich, siehe Sendung vom Anfang schauen. Aufnahme auch, Privatsender allerdings oft nicht, das darf aber Zattoo rechtlich scheinbar nicht. Vgl HD + (https://de.wikipedia.org/wiki/HD%2B)

  5. Man muss das Ganze mal im Vergleich zu Netflix sehen. Hier ein Anbieter, der fremde Inhalte nur weitergibt, auf der anderen Seite der Produzent von hochwertigem TV Inhalt per se. Der eine bietet UHD, der andere Full HD. Meiner Meinung nach dürfte ein Zattoo Abo 1-2 € pro Monat kosten. Dazu kommt, daß Zattoo einen mit der Hardware einigermaßen alleine läßt. Wenn da was ruckelt, steht man auf verlorenem Posten.

    • Saujunge says:

      Sehe ich zwar ähnlich, aber das ist natürlich ein sehr hinkender Vergleich. Vergleicht man die Leistung mit einem Hersteller von Autos, dessen Modell ich für 99€ im Monat leasen kann, wäre mir TV oder Netflix auch nur 50 cent wert. Wer aber kein Auto will, weil er eins hat oder keins braucht, dafür aber vielleicht TV gucken will, weil ihn das interessiert, den interessiert nicht, dass man ein Auto für 99€ oder Netflix für 10 € im Monat bekommt, der guckt sich die Alternativen für TV an. Dann bleibt sowas wie DVB-T, C, S, die Streamer, und dann kann man Preise und Angebot vergleichen. Da ist ziemlich uninteressant, was die jeweiligen Anbieter „leisten“.
      Dennoch kommt für mich ein Streamer für 20€ nicht in Frage. Ich beispielsweise komme um den Kabelanschluss nicht herum und das Angebot reicht mir aus.

    • kommentarkommentierer says:

      @oschmie: was soll denn ruckeln, wenn, dann liegts tatsächlich an der Hard-Softwarekonfig. Mit nem ATV ruckelt da gar nix.

  6. Wie kann das öffentlich-rechtliche Programm in FullHD ausgestrahlt werden, gibt es doch sonst überall nur als HD?

    • philippgeralddorn says:

      Indem das Signal interpoliert wird. Auflösung wird tatsächlich besser, aber es entstehen Bildfehler.

  7. philippgeralddorn says:

    Meiner Meinung nach wieder eine „Kundenverarsche“. Die Öffentlich-Rechtlichen produzieren und strahlen in 720p aus. Bei T2 ist das schon schrecklich, da viel Material von privaten Filmfirmen kommt, die produzieren meist in 1080p. Das Signal wird dann noch vor dem ingest in die Öffis auf 720p gedrückt. Dann wird das Signal für T2 und anscheinend auch für IP TV (dediziert und richtiges) wieder auf 1080p interpoliert.

    Bei den privaten noch schlimmer, das 1080i Signal auf 1080p interpolieren sieht noch grausiger aus. Bei T2 schon eine Frechheit, dass kann direkt in die Kategorie: „Wir verkaufen UHD als 4K“ und „4K ist für zu Hause ja viel Besser als FHD“ einsotiert werden.

    Da bin ich echt froh in der Broadcast-Branche tätig zu sein. Der Kunde wird so dermaßen über den Tisch gezogen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.