YouTube Signature Devices: Diese Smartphones sind fürs Video-Streaming prädestiniert

Bei der Vorstellung des Samsung Galaxy Note 9 schmückten sich die Südkoreaner direkt damit, dass das neue Smartphone ein „YouTube Signature Device“ sei. Statt Applaus kratzten sich aber viele Zuschauer eher am Kopf: Denn von jener Bezeichnung hatte man bisher ja noch gar nichts gehört. Denn tatsächlich handelt es sich hier um eine neue Initiative der Videoplattform, welche Smartphones besonders hervorheben soll, die für den YouTube-Konsum prädestiniert sind.

Eine Übersicht dieser Flaggschiffe, entdeckt ihr direkt hier bei YouTube. Die Smartphones bieten euch die Möglichkeit 360°-Videos anzusehen, unterstützen HDR und können auch hohe Framerates verarbeiten. Außerdem decodieren sie 4K-Material, unterstützen Next-Generation-Codecs und bieten eine verlässliche DRM-Kompatibilität. Laut YouTube habe man die einzelnen Geräte geprüft und arbeite auch mit den Herstellern für die beste Videowiedergabe zusammen.

Zunächst empfiehlt man insgesamt 19 Smartphones als YouTube Signature Devices. Da will ich euch auch gar nicht weiter auf die Folter spannen und biete euch hier die Liste ohne besondere Reihenfolge:

  • OnePlus 6
  • Xiaomi Mi Mix 2S
  • Xiaomi Mi 8
  • Samsung Galaxy Note 9
  • Samsung Galaxy S9
  • Samsung Galaxy S9+
  • Samsung Galaxy Note 8
  • Samsung Galaxy S8
  • Samsung Galaxy S8+
  • HTC U12+
  • Google Pixel 2 XL
  • Google Pixel 2
  • Sony Xperia XZ2 Premium
  • Sony Xperia XZ2 Compact
  • Sony Xperia XZ2
  • Nokia 8 Sirocco
  • LG G7 ThinQ
  • LG V30
  • Huawei Mate 10 Pro

Ob das nun für euch eine Rolle spielen sollte beim Smartphone-Kauf? Wirkt auf mich doch eher wie eine nette Marketing-Aktion, dürfte für die meisten Anwender aber wohl völlig irrelevant sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Was bitte haben Smartphones mit Notch in so einer Liste zu suchen? Viel störender kann ein Display-Merkmal beim Video schauen doch gar nicht sein o.O

    • Du hast offensichtlich noch kein Smartphone mit Notch benutzt. Der Bereich neben der Notch wird einfach schwarz da die Displays alle Breiter sind als 16:9.

      • Na und, man kann sie aber bspw. beim 8+ strecken, um ein immersiveres Bild zu haben. Nutze ich täglich so. Außerdem erscheinen immer mehr Videos und vor allem Serien im 18:9 Format, z.B. House of Cards. Was machst du dann mit deiner tollen Notch?

      • Schon klar… Kann man nur hoffen, dass alle Notch-Smartphones auf OLED setzen, sonst hat man ne hübsche beleuchtete ungenutzte Displayfläche an der Seite des Videos – wunderschön 🙂

    • Ich habe nie gesagt, dass ich eine Notch toll fände, im Gegenteil. Aber Video gucken ist einer der Punkte wo sie mich gar nicht stört. Selbst bei meinem Essential Phone ohne Oled nicht. Bin aber auf nicht der Typ der sich Filme oder Serien aufm Handy anguckt, dafür nehme ich den Fernseher. Der kann zwar auch nur 16:9 aber das geht auch irgendwie 😉 . Sind dann eher informative Videos auf YouTube die ich mir auf dem Handy anschaue.

  2. würde lieber wissen wie ick vorhandene Videos vom handy aus hochladen kann

  3. Keine Iphone drunter…

  4. Das Huawei Mate 10 pro entpuppt sich immer mehr zum besten Smartphone-Kauf meines Lebens

  5. Jetzt gibt es sogar ein Qualitätssiegel für Youtobe-Konsumfähige Smartphones..
    Das ist eines dieser Pseudo-Siegel, welches nie Beachtung erfahren wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.