Yahoo Mail für Android: Update bringt Filterfunktion

Im Mai hat die Yahoo Mail App für Android ein großes Update erhalten, das heute veröffentliche Update 4.6.1 ist zwar nicht ganz so umfangreich, bietet dafür aber ein paar nützliche Neuerungen.

yahoo_filter

So bietet die neue Version der App nicht nur Fehler- und Leistungsverbesserungen, sondern auch eine Filterfunktion welche euch dabei hilft, eure Mails zu sortieren. Wenn ihr mit vielen Mails jongliert, sollte euch der Filter jetzt einiges an Arbeit wegnehmen. Außerdem hat Yahoo die Einstellungen der App aufgeräumt, um euch die Anpassung eures Postfachs zu vereinfachen.

Ein weiteres Feature, das laut Changelog vorhanden sein sollte, konnte ich nicht nachvollziehen. Beim Erstellen einer E-Mail soll eine „Karte“ erzeugt werden, wenn man einen Link teilt. Falls ihr etwas davon seht, hinterlasst doch einen Kommentar, wie man sich das vorstellen muss.

[appbox googleplay com.yahoo.mobile.client.android.mail]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Warum schafft es Microsoft nicht so eine App für Android zu entwickeln? Die Outlook.com App ist einfach nur Schrott

  2. Erstaunlich, was für einen langen Atem Yahoo hat.

  3. Hatte Yahoo nicht auch dieses wieder ein paar nicht unbeschadete Hackangriffe durchgemacht und dadurch mal wieder Passwörter rausgelassen? Ich weiss nicht warum, aber Yahoo scheint für mich auch heute noch keine sichere Mail Alternative… My 2 Cents.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.