Xiaomi Mi Max 3: Leak verrät Details und zeigt das 7-Zoll-Smartphone

Xiaomi ist längst nicht mehr der chinesische Underdog, dessen Smartphones man mit mangelnder LTE-Unterstützung und über zwielichtige Mittelsmänner erwerben kann. Zwar ist der Vertrieb noch nicht richtig global, aber es ist heutzutage auch kein Problem mehr, unkompliziert an Smartphones von Xiaomi zu kommen. Von diesen gibt es bekanntlich einige und auch solche, die noch gar nicht veröffentlicht sind. Wie das Mi Max 3.

Jenes wurde nun durch die chinesische Zulassungsbehörde TENAA publik gemacht, sowohl Spezifikationen als auch Bilder des Gerätes sollen dadurch bekannt sein. Es macht ganz den Anschein, als bekäme man mit dem großen Mi Max 3 wieder eine phänomenale Akkulaufzeit geboten, denn es findet ein 5.400 mAh Akku seinen Platz im Gerät, der auch QuickCharge 3.0 unterstützt.

Viel Platz benötigt auch das Display, bei dem es sich wohl um ein IPS-Display mit FullHD+-Auflösung (2160 x 1080) handeln wird. 6,99 Zoll in der Diagonalen – für die, die mehr Smartphone in der Hand haben wollen.

In Sachen SoC wird laut TENAA ein Qualcomm Snapdragon 636 zum Einsatz kommen, je nach Gerätevariante gibt es zudem 3GB, 4GB oder 6GB RAM. Die Kamera an der Rückseite kommt als Dual-Kamera mit 12 Megapixel Sony IMX363 Sensoren (1,4 µm Pixelgröße), vorne gibt es 8 Megapixel.

Zu guter Letzt gibt es auch noch Informationen zum verwendeten System, hier wird Xiaomi – wenig überraschend – auf Android 8.1 setzen. Verpackt ist das Ganze in einem 176,15 × 87,4 × 7,99 mm großen Gesamtpaket, das 221 Gramm auf die Waage bringt. Wer die Spezifikationen mit denen des Mi Max 2 vergleichen möchte, XDADevelopers hat eine nette Gegenüberstellung gemacht:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. 7 Zoll???? Geht’s denen noch gut? Gibt es irgendwann mal wieder ein Top-Smartphone mit angenehmen 5 Zoll? (abgesehen vom Xperia XZ2 Compact)

    • phrasemongerism says:

      Nö, wieso? Da würde ja die Anzeigefläche für Werbung schrumpfen, das sollte sich doch nach Quadratzentimeter rechnen 🙂
      War zumindest mal ene Theorie warum Displays immer größer werden müssen 😛

  2. Manuel Palme says:

    Freue mich sehr drauf. Handy mit dem höchsten Zufriedenheitsfaktor bislang. Hauptgrund dafür ist wohl die Akkulaufzeit.

    • Ganz genau! Viele denken einfach nicht daran, dass ein großes Smartphone/Phablet/Tablet auch einen riesigen Akku hat. 2 Tage sind immer drin bei 11h Screen-on-time. Damit entfällt ein großer Stressfaktor: Über Nacht aufladen vergessen? Egal, hält eh noch bis morgen. Man kann das Handy exzessiv nutzen und das Display einfach an lassen. Unterwegs Navi nutzen auch ohne Ladegerät, filmen und fotografieren saugt auch nicht den Akku leer, weil er einfach groß ist und der Prozessor schön sparsam.

      LTE Band 20 ist auch echt lächerlich vernachlässigbar, hab mit blau.de immer gutes Internet.

      • Den Stressfaktor mit dem Akku habe ich bei meinem U11 auch nicht mehr. Dieser hält nämlich locker 1,5 Tage und lässt sich bei Bedarf am Morgen noch während des Frühstücks oder dem Duschen ausreichend aufladen (Quickcharge 3).

        Trotzdem finde ich das Gerät auch nicht schlecht… z.B. als Navi oder Spielgefährten mit brauchbarem Akku.

  3. Vor ein paar Jahren, nannte man das noch Tablet

    • Da ich hier auch noch ein Samsung Galaxy Tab A 2016, 7Zoll rumliegen habe, kam mir auch sofort der Gedanke!

      Auch dieses 2 Jahre „alte“ Gerät hat schon handliche Abmaße für ein Tablet.

  4. Michel Ehlert says:

    Ist jetzt auch nix was ich dauernd mit mir um tragen wollen würde.. zu groß zu schwer. Und als tablet wieder zu klein

    • Wer ein Mi Max noch nicht in den Händen hatte, sollte nicht zu schnell urteilen.
      Laut meinen Erfahrungen ein unersetzbares Alltagsgerät 🙂 #MiMax2

  5. Berlinmoppel says:

    Würde ein schöner Ersatz für mein Nexus 7 werden 🙂

  6. Also ich kenne ein paar Leute aus Asien für die ist so ein Gerät das Optimum. Xiaomi bedient zwar immer mehr Länder aber Hauptmarkt ist China (nicht vergessen).

  7. Jo, die Chinesen hauen jetzt voll in die Tasten. Wenn die noch etwas mehr Tempo mit Vorstellungen von Neugeräten zulegen, überholen die Samsung in spätestens 2 Jahren. Schauen wir mal wie sich das so entwickeln wird. Hoffe die vergaloppieren sich nicht auch.

  8. pierre J. says:

    Ein SD660 wäre geil gewesen und vielleicht weiterhin Software Buttons unten. Trotzdem wird dieses schöne Stück Technik irgendwann mein mi max 2 ersetzen. In meine Hosentasche passt es gut, trage jedoch auch keine skinny Jeans oder so 🙂

  9. KraftKlotz says:

    Endlich mal eine gescheite Größe für die etwas größere Hand, nicht immer so Spielzeug Display Größen.

  10. Was mich bei Xiaomi zunehmend stört sind die unzähligen Modelle, die sich auch kaum unterscheiden. Mal im Prozessor oder 0.3 Zoll mehr im Display.
    Zudem bekommt man ja auch noch die Vorgänger zu wirklich attraktiven Preisen um die Ohren gebammelt.

    Beispiel: Redmi 5 Plus, Redmi Note 5 und Redmi 6x/A2…

    Hier ist anzunehmen, dass dann auch noch eine Redmi 6 Plus mit gleichem Display, aber SD660 zum MiMax3 hinzu kommt, oder eben ein Redmi Note 6 mit QSD 845… verwirrend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.