Xiaomi Mi 10 soll LPDDR5-RAM verbaut haben

Das kommende Xiaomi Mi 10 wird bekanntlich auf einen Snapdragon 865 setzen. Das neue Flaggschiff der Chinesen soll nicht kleckern, sondern klotzen. Auch in Sachen des Speichers wird man wohl laut aktueller Informationen eine flotte Sohle aufs Parkett legen. Laut einem Bericht soll der US-amerikanische Speicherhersteller Micron in der Lage sein, schnellen und energiesparsamen LPDDR5-RAM in der Massenproduktion zu fertigen. Bis zu 12 GB Arbeitsspeicher passen auf einen einzigen Chip, bis zu 6,4 Gbps Übertragungsrate seien möglich. Laut Micron ist der neue Speicher gesamt betrachtet schneller und leistet dabei auch noch mehr. Das sind natürlich willkommene Eckpunkte für Hersteller, die diesen einsetzen wollen. Und das Xiaomi Mi 10? Das soll noch im ersten Quartal 2020 gezeigt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.