Xbox Avatar Editor steht unter Windows 10 für Insider bereit

Microsoft hat mittlerweile für Windows 10 den Xbox Avatar Editor veröffentlicht. Allerdings steckt das Tool noch in der Beta und funktioniert offenbar nur bei Windows Insidern. Nach der Installation aus dem Microsoft Store, kann ich die App zwar starten, erhalte aber nur die Meldung „Under construction!“. Die Features kann ich als Nicht-Insider also leider nicht verwenden.

Für alle User soll der Xbox Avatar Editor im Oktober 2018 an den Start gehen. Solltet ihr Insider sein, könnt ihr die App aber ja jetzt schon mal antesten. Dann sollte sie bei euch unter Windows 10 ihren Dienst verrichten. Somit könnt ihr euch dann auch unter Windows 10 einen Avatar zusammenbasteln.

Aktuell sind die Avatare noch etwas simpel. Immerhin könnt ihr aber verschiedene Kleidungsstücke und Accessoires austesten. Weitere Optionen, um euer virtuelles Gegenüber noch besser anzupassen, will man später nachreichen. Zum öffentlichen Release im Oktober sollte es also deutlich mehr Spielraum geben, um den Avataren einen individualisierten Look zu verpassen. Aktuell könnt ihr aber eben schon am Körpertyp, den Haaren und der Kleidung mit eingeschränkten Auswahlmöglichkeiten herumdoktern.

Ihr seht die Avatare in den Gamertag-Profilen und auch manchen Bereichen des Dashboards der Xbox One. Wie Microsoft unter Windows 10 mit den Avataren in der Xbox-App verfahren will, ist aktuell noch etwas unklar. Klar ist, dass auch PC-Gamer sie für ihre Profilbilder werden nutzen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Benjamin Wagener says:

    Hoffentlich ist das ein weiterer Schritt dazu hin Windows-PCs mehr in der Xbox-Umgebung und in Bezug auf Xbox-Spiele und die Interoperabilität zwischen den Plattformen zu stärken.

  2. Habe ihn gestern auch im Xbox Insider Programm runter laden können, ehrlich gesagt ohne Kinect / Kamera ziemlich aufwendig sich selber nachzubauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.