Windows Timeline Support schießt Tabs auf andere Geräte

Der Entwickler Dominic Maas hat eine neue Erweiterung für die Browser Google Chrome, Vivaldi und Mozilla Firefox veröffentlicht: „Windows Timeline Support“ greift auf euer Microsoft-Konto bzw. die Windows Timeline zu. Entsprechend müsst ihr hier übrigens die entsprechenden Rechte erteilen. Überlegt euch, ob ihr das wollt. Falls ihr euch damit arrangieren könnt, erhaltet ihr die Möglichkeit Tabs aus dem Browser unkompliziert an andere Geräte zu schießen. Dafür müsst ihr lediglich an beiden PCs Windows 10 sowie das selbe Microsoft-Konto verwenden.

„Windows Timeline Support“ steckt noch in der Beta. Das Programm ist Open Source. Als Schlussfolgerung könnt ihr bei GitHub den Code einsehen. Dort könnt ihr dem Entwickler auch Rückmeldungen zu Bugs geben oder Verbesserungswünsche äußern. Nach der Installation der Browser-Erweiterung, müsst ihr die Verknüpfung mit eurem Microsoft-Konto herstellen. Anschließend könnt ihr euch eure Geräte anzeigen lassen und sie eben mit Tabs befeuern.

Verfügbare Geräte sind mit einem grünen Logo markiert, ist das andere Device gerade aufgeknipst, seht ihr es als rot markiert. Der Browser muss am anderen Gerät nicht geöffnet sein. Es reicht aus, wenn ihr in „Windows Timeline Support“ auf den Reiter „Open this page on another device“ klickt und dann das entsprechende Gerät auswählt. Mit einigen Sekunden Verzögerung öffnet sich dann am anderen Gerät die Website, welche ihr gerade betrachtet.

Als zweite Option könnt ihr so auch eure Browsing History über die Windows Timeline geräteübergreifend synchronisieren. Auch dürft ihr festlegen wie viele Sekunden verstreichen sollen, bevor eine Page in die Timeline wandet. Als Standardeinstellung sind acht Sekunden festgelegt.

Ich habe die App angetestet und konnte keine Fehler entdecken. Bei mir funktionierte das Procedere also einwandfrei. Hier findet ihr „Windows Timeline Support“ für Google Chrome bzw. Vivaldi. Und hier steckt die Firefox-Version. Viel Spaß!

Danke auriuman!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hallöchen

    Wenn man Firefox benutzt, braucht man das Programm nicht. Der kann das allein, sogar über OS Grenzen hinweg.

    • Firefox kann das syncen, ja. Aber eben den Windows-Timeline-Support – die Hauptfunktion dieser Extension, dass kann Firefox standardmäßig nicht.

  2. Brauch ich nicht, verwende dafür bereits PushBullet und bin damit ganz zufrieden.

    • ich nutze Firefox auch viel und gerne. Was man aber nicht machen darf: in die Liste der zu synchr. Geräte ein Android (Tablet) reinzunhmen – das geht insofern in die Hose, als in einem Ordner alle Einträge durcheiandergewürfelt werden. Habe ich mehrfach verifiziert. Dass Microsoft so etwas anbietet, ist für mich eindeutig ein Schnüffelversuch. Die senden seit 4 jahren auch das Update KB2952664, das man auch auf Win7 installieren soll. Das ist aber Schnüffelsoftware (CompatTelRunner). Googelt mal danach…

      • Die Erweiterungen stammen nicht von Microsoft. Die Timelinefunktion kann man auch ohne Dritttools (die mehr Schaden anrichten) in den Datenschutzeinstelllungen von Windows 10 deaktivieren und die Syncronisierung mit Microsoft komplett ausschalten.

        @Andrè: man kann mit der Erweiterung auch offene Tabs an Windows 10 Mobile Smartphones senden und automatisch öffnen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.