WIndows 10 Insider Preview: Build 18290 nebst To-Do-Integration in Kalender und mehr angekündigt

Wieder einmal kündigt Microsoft einen neuen Build (Version 18290) für alle Windows 10 Insider im Fast Ring an. Allem voran nutzt das Unternehmen den nun veröffentlichten Beitrag dafür, die Nutzer der bisherigen Insider-Builds noch einmal darüber aufzuklären, dass jene früher oder später ihr sogenanntes Timebomb-Zeitlimit erreicht haben werden.

Ist dieses erreicht, zerlegt sich nicht wirklich euer Rechner in alle Einzelteile, sondern ihr erhaltet regelmäßige UAC-Warnungen und auch eine tägliche Erinnerungsmeldung daran, euer System aktuell zu halten und auf neue Builds zu aktualisieren.

Zu den Neuerungen von Build 18290 gehört unter anderem die Möglichkeit hinzugefügt, in den Datums- und Zeiteinstellungen die Uhr manuell mit dem Zeitserver zu synchronisieren. Das soll vor allem dann nützlich sein, wenn man der Meinung ist, dass die Uhr asynchron ist oder wenn der Zeitdienst deaktiviert wurde. Ebenso könnt ihr im neuen Build auch direkt im Popup beim Mouseover erkennen, welches Programm aktuell auf euer Mikrofon zugreift.

Parallel informiert Microsoft aber auch darüber, dass sich dank dem aktuellsten Update von Mail & Kalender aus dem Microsoft Store nun auch der Aufgabenplaner To-Do in die Apps von Mail und Kalender integriert und ihr so noch besser auf eure Aufgaben blicken könnt.

Die üblichen „Known issues, General changes, improvements, and fixes for PC“ könnt ihr natürlich auch noch der Meldung entnehmen. Einen umfangreichen Einblick ins Changelog von Build 18290 erhaltet ihr an dieser Stelle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.