Windows 10 Insider Preview: Build 17666 bringt neue Features für die Sets und auch ein dunkles Design für den Explorer

Es ist mal wieder soweit: diejenigen unter euch, die Tester von Windows 10 Insider Previews im Fast Ring oder als Skip-Ahead-Nutzer sind, können sich eine neue Build mit der Versionsnummer 17666 ziehen. Und wie man es mittlerweile von solchen Updates kennt, hat Microsoft wieder allerhand Neuerungen in den Download gepackt.

Zuallererst einmal bekommen die Sets, Microsofts Lösung, Apps in einem Fenster in einzelnen Tabs zugänglich zu machen, ein paar zusätzliche Funktionen verpasst. So wurde nun auch die Titelleiste der Sets an das Fluent Design von Windows angepasst und beim Ausführen der Tastenkombination Alt+Tab werden euch von nun an nicht mehr nur der derzeit geöffnete Edge-Tab, sondern auch die zuletzt geöffneten, angezeigt.

Außerdem dürft ihr nun festlegen, ob sich neue Apps in einem völlig neuen Fenster oder doch in einem eigenen Tab öffnen sollen. Web-Tabs zeigen nun auch ein kleines Lautsprecher-Icon im Titel an, wenn auf der Seite Musik wiedergegeben wird. Über das Icon dürft ihr die entsprechenden Tabs nun aber auch stummschalten. Des Weiteren sollen sich Tabs nun deutlich schneller wiederherstellen lassen, da sie nun im Hintergrund geöffnet werden und solange keine Ressourcen beanspruchen, bis ihr den Tab anwählt. Microsoft informiert zudem noch über folgende weitere Änderungen und Verbesserungen bezüglich der Sets:

  • Task Manager has now been added by default to the list of apps where not to enable Sets.
  • We fixed an issue where right clicking a tab in the Sets title bar didn’t bring up a context menu.
  • We fixed an issue where if Microsoft Edge wasn’t already open, clicking the plus button in Sets would open all of your default websites along with the new tab page.

Clipboard-Experience macht das Zwischenspeichern komfortabler

Eine sehr nützliche Neuerung bekommt ihr mit der neuen Clipboard-Experience, die ihr wie im Screen gezeigt aktivieren könnt. Über die Tastenkombination Win+V wird euch das neue Tool dann eingeblendet und zeigt unter anderem eine Clipboard-History an, über die ihr alle zuletzt zwischengespeicherten Inhalte wieder aufrufen und woanders einfügen könnt. Solltet ihr mehrere Geräte mit der aktuellen Build versorgen, so könnt ihr die entsprechenden Inhalte der Clipboard-Experience auch überall dort abgreifen.

Neues Theme für den Explorer

Wer Windows 10 mit einem dunklen Farbschema verwendet, der dürfte sich bisher sicherlich an der dennoch recht hellen Darstellung des Explorers gestört haben. Microsoft hat nachgelegt und dem Explorer nun ebenso ein dunkles Theme verpasst, wenn man es denn nutzen möchte. Aktuell weist das Unternehmen aber noch darauf hin, dass hier und da ein paar Farbfehler auftreten könnten. Man sei sich dessen bewusst und arbeite bereits daran, das Problem zu beheben.

Zu den weiteren Neuerungen von Build 17666 zählen unter anderem die Möglichkeiten, aus Notepad-Dokumenten heraus eine Bing-Suche initiieren zu können oder auch Kachelordner in eurem Startmenü umbenennen zu dürfen. Innerhalb der Einstellungen findet ihr nun außerdem neuerdings auch einen FAQ-Bereich, in dem ihr die am häufigsten gestellten Fragen bezüglich der Einstellungen mitsamt den dazugehörigen Antworten vorfinden könnt. Folgende weitere Änderungen nennt Microsoft in seinem Beitrag:

  • We fixed an issue with dll from the previous flight that could result in explorer.exe crashing every few minutes.
  • We fixed an issue resulting in VPN potentially not working after updating to the previous build.
  • We fixed an issue from the previous build where apps may appear to be missing in secondary accounts after receiving app updates from the PC’s primary account.
  • We fixed an issue from the previous flight resulting in a bugcheck with the error IRQ_NOT_LESS_OR_EQUAL in tcpip.sys.
  • We fixed an issue where a border would be visible when you maximized windows in the last few flights.
  • We’ve updated the design of This PC so that there’s no longer space displayed for the cloud files state icon (which isn’t relevant on this page).
  • The snipping toolbar (with WIN + Shift + S) will now follow your desired theme, light or dark.
  • We fixed an issue that could result in the Emoji Panel and the touch keyboard not displaying correctly if invoked immediately after restarting explorer.exe.

Ein vollständige Übersicht aller Änderungen und Neuerungen findet ihr in der entsprechenden Ankündigung, dort könnt ihr außerdem auch einsehen, welche Fehler Microsoft im neuen Build bereits bekannt sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Name (erforderlich) says:

    Etwas zu schwarz, der Explorer. Man sollte die einzelnen Elemente dann noch noch etwas grau oder anthrazit absetzen.

  2. Ja, finde ich auch – ist noch nicht ganz stimmig. Kann man den dark mode für den explorer iwie separat deaktivieren ? Bei mir scheint das nur global zu funktionieren…
    Thema neuer Zwischenablagenverlauf – bin ich blind, oder wie wird der aktiviert ?

  3. Paul Brusewitz says:

    Wer braucht das schon? Bei Smartphones und Tablets hat das Ganze zumindest den Sinn des Strom sparens. Und wo sind die Windows 10-Smartphones und die Windows10-Tablets? Am Desktop-PC braucht das kein Mensch. Hätten statt dessen auf die Wünsche der User hören und einen ordentlichen 2-Fenster-Dateimanager herausbringen sollen.

    MfG P.B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.