Windows 10 Insider Preview Build 17063 bringt Timeline und einiges mehr mit

Microsoft hat einen neuen Preview Build mit Versionsnummer 17063 für alle Insider im Fast Ring veröffentlicht. Die neue Version bringt erneut zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen mit sich, die wohl wichtigste davon dürfte die sogenannte Timeline darstellen. Hierbei handelt es sich um eine komfortable und schnelle Lösung, umgehend auf zuletzt geöffnete Dokumente zuzugreifen oder aber um auf bereits geschlossene Webseiten zurückzukehren. Timeline erweitert dabei den Funktionsumfang von Task View.

Die Standardansicht von Timeline listet kleine Snapshots bisheriger Aktivitäten auf, sodass man diese schnell anhand des gezeigten Inhalts erkennen kann. Die Ansicht zeigt dabei nicht nur heute beendete Aktivitäten und Seiten sondern auch die vergangener Tage. Anmerkungen an der Scrollbar sollen dabei helfen, schnell die richtigen Einträge wiederzufinden.

Außerdem nimmt die Timeline eine sinnvolle Sortierung der Aktivitäten vor. Über die Schaltfläche „Alle anzeigen“ neben einzelnen Kalendertagen lassen sich beispielsweise sämtliche gesicherten Einträge eines einzelnen Tages auflisten. Ansonsten werden die Aktivitäten nach Stunden gruppiert. Zu guter Letzt soll die Suche oben rechts dabei helfen, aus den einzelnen Einträgen den gewünschten herauszufiltern, so zum Beispiel mit der Suche nach „Rechnung“ oder ähnlichem.

App-Entwickler können für ihre Apps spezielle Activity Cards entwerfen, die entsprechend in der Timeline angezeigt werden, sobald eine Aktivität mit eine ihrer Apps verknüpft ist.

Nutzer mehrerer Microsoft-Accounts können im neuen Aktivitäten-Tab in den Einstellungen festlegen, welcher Account in der Timeline angezeigt werden soll (auch mehrere gleichzeitig möglich). Außerdem kann man das Sammeln der Aktivitäten hier deaktivieren und seine History löschen.

Auch Cortana greift auf das neue Feature zurück. Entsprechend schlägt sie über alle unterstützten und mit demselben Account verbundenen Geräte ab und an passende Aktivitäten vor, auf die der Nutzer zurück wechseln kann. Sollte eine Aktivität eine App voraussetzen, die auf einem anderen Gerät noch nicht installiert ist, hilft Windows bei deren Installation.

Um auf seine Timeline zugreifen zu können müssen Nutzer der neuen Preview Build einfach nur ein wenig an ihrem Rechner arbeiten. Nach einer Weile taucht unten in der Taskleiste ein neuer Button auf, über den sich die Ansicht dann öffnen lässt. Ansonsten hilft aber auch die Tastenkombination [Win]+[Tab].

Des Weiteren verkündet Microsoft noch ein paar weitere Neuerungen, unter anderem ein neues und kontrastreicheres Theme für Microsoft Edge, sowie einigen weiteren Anpassungen des Browsers. Ebenso wurde Cortana wieder einmal in mehreren Aspekten verbessert, aber auch die Windows Shell. Auch die App „Meine Kontakte“ wurde dank zahlreichem Nutzer-Feedback überarbeitet und bietet so nun unter anderem per Drag & Drop sortierbare Kontakte, neue Animationen und einiges mehr. Das Snipping Tool funktioniert nun auch mit Paint 3D, die Einstellungen von Windows wurden ebenso stark überarbeitet. Werft einfach mal einen Blick auf den Blogeintrag von Microsoft, was es alles im Detail zu vermelden gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. sowas gibt es im browser heute auch schon nennt sich verlauf. und früher gab es sowas in windows auch nannte sich „häufig verwendete programme“.

    also quasi nichts neues

  2. Moin mein Rechner installiert es gerade. @blaub4r. so direkt gab es das nicht das du selber nicht mehr rum klicken musst also Browser erstöffnen und so. Hier kannst jetzt ganz gemütlich mit Sprache per cortana arbeiten.

  3. Ich hoffe, man kann Timeline auch deaktivieren. Da die ganzen Daten sicherlich in irgendwelchen ominösen Clouds gespeichert werden müssen, damit man immer und überall seine Timeline parat hat, kommt dieses Feature für mich nicht in Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.