WhatsApp: Update bringt iOS 8 Unterstützung und Kamera-Button

Wir nähern uns immer mehr dem Release von iOS 8, Nutzer der iOS 8 Beta waren bisher aus dem beliebten Messenger ausgesperrt. Ein neues Update mit der Versionsnummer 2.11.9 bringt jetzt unter anderem Unterstützung für iOS 8 mit.

whatsapp-logo

Aber auch der bereits von Android bekannte Kamera-Button findet seinen Platz in der neuen Version, auf Twitter konnte dieser allerdings einiges an Kritik ernten. Neben diesen Hauptmerkmalen, finden sich noch viele Änderungen von kleinerer Natur. So ist es iPhone 5S Besitzern ab jetzt möglich, auch Slow-Motion-Videos per WhatsApp zu teilen, es gibt neue Hintergrundbilder und Benachrichtigungstöne für WhatsApp und der automatische Download von Medien kann abgestellt werden, um den Datenverbrauch von WhatsApp zu reduzieren.

Das komplette Changelog:

– Archivierung von Chats und Gruppen
– Beschriftung für Bilder und Videos
– Schnellzugriff zur Kamera, um Bilder aufzunehmen und senden
– Slo-Mo Videos können gesendet werden (nur iPhone 5s)
– Videos können gekürzt werden, bevor sie gesendet werden
– Standort senden: Support für Satelliten- und Hybrid-Kartenansicht beim Teilen eines Standorts
– Standort senden: Stecknadel ziehen und setzen erlaubt es, einen genauen Standort zu senden
– Neue Einstellungsmöglichkeiten zum Medien-Download: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Medien Auto-Download
– Neue Hintergründe: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Chat-Hintergrund > Hintergründe
– Neue Mitteilungstöne: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Mitteilungen
– Es können Screenshots angehangen werden, wenn Probleme gemeldet werden

Es ist davon auszugehen, dass Morgen die iOS 8 GM (Golden Master) erscheint, wenn dem so ist, können wir zum Release des iPhone 6 mit  der Finalen-Version von iOS 8 rechnen.

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hat WhatsApp auf iOS wirklich noch dieses iOS-6-Design wie auf den Screenshots im iTunes-Link zu sehen?

  2. Nein hat es nicht mehr. Design ist angepasst worden.
    Wenn es allerdings baugleich mit der, bis gestern noch aktuellem, WhatsApp-2.11.9.3099 Beta ist, dann viel Spaß mit dem Akkuverbrauch. Ich bin auf die WhatsApp-2.11.9.3077 Beta zurück.

  3. Nein ist aktualisiert.
    Hoffe es basiert nicht auf der, bis gestern aktuellen, WhatsApp-2.11.9.3099 Beta, weil dann ist der Akkuverbrauch eine Katastrophe.

  4. seit dem Update poppt beom öffnen immer der Hinweis auf das die Benachrichtigungen aktiviert werden *müssen*.
    das habe ich nicht und will ich nicht!

    war in der alten Version nicht so 🙁

    grüße…

  5. Das habe ich schon lange wegen WhatsApp +

  6. Wird das mit iOS8 eigentlich Continuity unterstützen, so dass ich meine Nachrichten auch auf dem iPad bekomme?

  7. WhatsApp unterstütz jetzt auch die Unterschichten:

    Zahlen Sie einfach doppelt so viel und wir leiten Ihre Daten auch doppelt so schnell an die Geheimdienste weiter!

  8. @Jan
    Threema ist keine Alternative. Mal von gravierenden funktionellen Mängeln der iOS Version abgesehen (die Nachrichtenvorschau bei erhaltenen Nachrichten funktioniert dort zum Beispiel nicht) hat der Messenger auch eine viel zu kleine Nutzerbasis. Habe ihn auch installiert, nutze ihn aber so gut wie nie, da dort halt schlicht und ergreifend nahezu niemand ist im Vergleich zu Whatsapp.

  9. Außerdem gabs Änderungen bei „Zuletzt online“ -> kann man nun auch auf Jeder/Kontakte/niemand einstellen. Leider wird die bisherige Einstellung einfach gelöscht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.