Western Digital erweitert Farb- und Produktportfolio um ein weiteres Modell

western digital logoWestern Digital hat bereits eine recht farbenfrohe Produktpalette, wird aber nicht müde, das Ganze entsprechend zu erweitern. Für meinen Fall tut die „Red“-Variante im heimischen NAS was sie soll, aber je nach Anforderung findet sich jede Farbe in ihrem Bereich wieder: „Blue“ und „Black“ im Desktop- und Mobile-Bereich, „Red“ eben für die NAS-Nutzung, „Purple“ für den Einsatz in Videoüberwachungs-Konzepten und „Gold“? Ganz einfach, die güldenen Festplatten wollen und sollen den Anspruch haben, im Rechenzentrum zuhause zu sein.

Western Digitals Gold-Festplatten sollen sich durch eine bis zu zehnfache Workload-Kapazität gegenüber Desktop-Festplatten sowie durch neueste Technologien mit höchster Zuverlässigkeit auszeichnen und sind laut Herstellerangaben für die verschiedensten Anwendungsszenarien in Rechenzentren entwickelt worden. Wer im Bereich der Hochverfügbarkeit agiert und aktuell auf der Suche nach geeigneten Festplatte für seine Storage-Systeme ist, sollte einmal auf den Blick auf die Gold-Serie werfen, bringt sie nach Herstellerangaben doch auch einen 24 x 7 Premium-Support mit sich, den man bei der Zielgruppe auch sicherlich als selbstverständlich erachten sollte.

Um mal Euch einfach die weiteren technischen Aspekte um die Ohren zu hauen, findet Ihr nachfolgend nun die Kernfeatures, die WD für die neue Festplattenserie bewirbt:

  • Verbesserte Energieeffizienz: Die neue Elektronik verbessert die Energieeffizienz um bis zu 15 Prozent und soll laut Angaben von WD durch die HelioSeal Technologie einen bis zu 26 Prozent geringeren Stromverbrauch haben
  • Im Vergleich zur vorherigen Generation, der WD Re-Festplatte für Rechenzentren mit 4 TB Grösse, soll es eine bis zu 18 Prozent sequentiellere Leistungssteigerung geben
  • In Hinblick auf die 6 TB-Version der Re-Festplatte spricht man indes sogar von über 30 Prozent Verbesserung der zufälligen Schreibleistung durch medienbasierte Zwischenspeicherung
  • In den Ring geworfen werden eine bessere Zuverlässigkeit, WD redet hier von 2,5 Millionen Stunden mittlerer Betriebsdauer

Diese WD-Festplattenreihe gibt es in drei Varianten beziehungsweise Speichergrössen: Die 4 TB-Variante hört auf die Produktbezeichnung WD4002FRYZ, die 6- und 8 TB-Varianten sind dann (wenig überraschend) WD6002FRYZ, respektive WD8002FRYZ.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Moment, erst stampfen die Green ein und integrieren die in Blue, und jetzt gibt es wieder eine neue Sorte? Ich freue mich dann schonmal auf Orange, Eierschale und Waldmeistergeschmack.

  2. 2,5 Mio Stunden wären doch rund 300 Jahre? Glaubt WD ja wohl selbst nicht…

  3. Mit den 2,5 Millionen Stunden ist nicht die Betriebsdauer gemeint sondern die (statistisch hochgerechnete) MTBF: https://de.wikipedia.org/wiki/Mean_Time_Between_Failures

  4. Was ist denn ein Farbportfolio? Produktreihe hätte besser gepasst.
    Es sei denn WD Gold gibt es zusätzlich im 20 Liter Eimer…

  5. Ich verstehe es gerade nicht. Die 6 TB Variante gibt es schon seit Monaten zu kaufen. Was genau ist jetzt neu? Das 4 und 8 TB Modell? Das Gold Label gibt es jedenfalls schon lange.

  6. mir wäre es lieber, es festplattenpreise würden nicht seit jahren künstlich hoch gehalten werden. es wird zeit für große und günstiges SSDs.

  7. Also die Kategorisierung finde ich schon gut. Aber man sollte es nicht übertreiben. Sonst wird es eben total unübersichtlich.

    Sieht man ja auch an den Modell Bezeichnungen. Wer blickt Spontan durch.

    Und man kann nur hoffen das es auch stimmt und nicht nur Marketing gewäsch ist. Die REDs als Beispiel haben ja einen deutlichen Aufpreis.

  8. @Markus
    Ist z.B. bei heise Preisvergleich gelistet seit 28.01.
    Hmmm..

  9. Leider gibt es nicht nicht mehr viel Auswahl, aber wenn ich wd lese sträuben sich mir die Nacken Haare.

    In der Firma haben wir 2 RAID Systeme a 12 Festplatten mit wd enterprise Platten die im RAID 6 laufen.
    Durch ein unglückliches Ereignis kam es trotz usv zu einem unerwarteten Stromausfall.
    Nachdem die stromspannung wieder hergestellt war stellen wir fest das bei beiden Systemen jeweils 4 Festplatten defekt waren.
    Die Platten wurden eingeschickt um die Daten zu retten. Bei allen Festplatten hatte sich der schreib lese Kopf mit dem Platten verschweißt.
    Als die Daten gerettet wurden, haben wir die Platten eingeschickt weil noch reichlich Garantie drauf war.
    Statt wie erwartet neue Platten zu bekommen haben wir nach 6 wochen von wd eine Gutschrift bekommen. Gutgeschrieben wurde aber nur 50 Prozent. Wd begründete das mit dem Zeitwert.
    Vom Dienstleister der die Daten gerettet hatte wurde bestätigt das das festkleben der Köpfe nach einem Stromausfall nicht unüblich ist.

    Diese Farbenspiele bringen meiner Meinung bei wd gar nichts. Auch Begriffe wie enterprise sind einfach nur Namen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.