Western Digital bringt erste SSDs der Reihen WD Blue und WD Green

western digital logoWestern Digital baut offenbar auch im eigenen Portfolio auf der Übernahme von SanDisk auf: So hat der Hersteller seine ersten SATA-Client-SSDs der Marken WD Blue und WD Green vorgestellt. Laut Western Digital selbst wolle man mit den neuen SSDs ein Rundum-Angebot für seine Kunden bieten. Die neuen Laufwerke (basieren technisch auf der SanDisk X400-SDD) sind über die WD Functional Integrity Testing (FIT) Labs zertifiziert, auch wenn derlei interne Zertifizierungen natürlich nicht zwangsweise viel heißen müssen So oder so verspricht Western Digital für seine neuen SSDs schnelle Boot- und Reaktionszeiten von Programmen.

Gute Eigenwerbung macht WD übrigens in seiner Pressemitteilung nicht gerade und spricht von einer MTTF von 1,75 Stunden. Hier dürfte man wohl eher 1,75 Mio. Stunden meinen, da sonst keiner von euch lange Freude an den SSDs hätte. Für sowohl die WD Blue als auch die WD Green gibt es dann auch die kostenlose WD SSD Dashboard Software. Western Digital plaudert dann auch gleich reichlich über die technischen Daten der WD Blue: Die SSDs werden mit 250 bzw.500 GByte und 1 TByte Speicherplatz in verschiedenen Formfaktoren (2,5 Zoll bzw. M.2) angeboten. Die Preise spielen je nach Kapazität und Formfaktor zwischen 99 Euro für die WD Blue mit 250 GByte (2,5 Zoll) und 349 Euro für die Variante mit 1 TByte (M.2). Als sequentielle Lese-und Schreibgeschwindigkeit nennt der Hersteller 545 MB/s bzw. 525 MB/s.

wd-blue-ssd

Die WD Green sind jeweils mit 120 bzw. 240 GByte zu haben. Hier betragen die sequentiellen
Lese- und Schreibgeschwindigkeiten 540 MB/s bzw. 405 MB/s. Hier nennt WD nur die Preise des 240-GByte-Modells: 89 Euro für die WD Green mit 240 GB im 2,5-Zoll-Format und 95 Euro für die M.2-Version. Auf sowohl die WD Blue als auch die WD Green gewährt Western Digital dabei drei Jahre Garantie. Im Handel sollten die neuen SSDs schon bald zu haben sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Eine M.2 SSD mit lächerlichen ~550MB/Sek? Warum sollte man sich soetwas zulegen wollen?

  2. Zu dem Preis lieber ne 850 EVO von Samsung die kostet in der 250 GB Variante weniger

  3. Die Preise sollten aber noch angepasst werden 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.