Was läuft da mit IKEA und Sonos?

Nichts Genaues weiss man nicht. Mit diesem Satz könnte man die vage Ankündigung von IKEA und Sonos deuten. Zusammen wolle man schauen, wie man es den Menschen ermöglichen könne, möglichst gut und einfach Sound zu genießen: „Klang ist wichtig im Haus. Klang schafft Sinn und Erlebnisse –  und er kann das Leben zu Hause sofort verbessern. Jetzt nimmt IKEA zusammen mit Sonos den Sound im Haus auf und erforscht, wie man es den Leuten noch einfacher machen kann, jeden Song überall im Haus zu spielen, ohne den Fluss des täglichen Lebens zu unterbrechen.“

Was IKEA machen könnte? Die könnten beispielsweise eine Möbel-Serie realisieren. Möbel, die eine perfekte Symbiose mit den Sonos-Lautsprechern  eingehen.

Will man das weiterspinnen, dann könnte man auch darüber nachdenken, dass bei zusammen eine Lautsprecher-Kollektion auflegen könnten. Der Gedanke ist bislang mein entferntester, irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen. Wobei man natürlich festhalten muss, dass gerade IKEA mittlerweile Smart Home für die Masse möglich machen kann. Sei es durch Verfügbarkeit als auch durch den Preis.

Man denke an den frühen Start, drahtloses Laden zu integrieren. Oder an erschwingliche Smart-Home-Beleuchtung namens Tradfri. Und nicht nur das, 2018 folgen von IKEA noch smarte Steckdosen und mehr. Wann wir mehr wissen? Laut IKEA 2019. Sollte IKEA mit Sonos ein Lautsprecher-Setup aufsetzen, dann wird der Markt ordentlich durchgeschüttelt…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Solange sie nicht das Anhörzeug (Alexa usw) da auch noch einbauen…

  2. Siehste und ich halte die Integration der Technik von Sonos in entsprechende Möbel am Wahrscheinlichsten.

  3. Hurrah , die gute alte Musiktruhe kommt zurück ! Tonmöbel gibt es im HighEnd-Bereich ja schon , wenn das (wieder) bezahlbar wird – ein Regal oder eine Schrankwand mit Lautsprechern drin oder ein TV-Soundbase aus Echtholz – gern ! Fehlt nur noch der DUAL–10er-Wechsler – lach !

  4. Woher stammt die Info „2018 folgen von IKEA noch smarte Steckdosen und mehr“? Ich konnte nirgendwo dazu was finden. Smarte Steckdosen fände ich spannend.

  5. SprotteSH (m) says:

    Himmel! Mon Dieu! Nur nichts mechanisches! Wechseln kann doch der Streaming-Dienst viel besser, schneller, störungsfreier …

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.