Vodafone Pass: Neue Partner für Musik und Video


Gute Nachrichten für Nutzer eines Vodafone-Pass. Während die Pässe nach wie vor in Sachen Netzneutralität sehr umstritten sind, ändert das nichts an der Tatsache, dass sich der Kunde mit ihnen aktuell einen Vorteil verschaffen kann. Nämlich den, dass die Nutzung bestimmter Dienste nicht auf das normale Datenguthaben angerechnet wird.

Vodafone hat nun neue Partner hinzugefügt. Zum. Beispiel laut.fm oder auch Hit Radio FFH. Die komplette Übersicht aller Vodafone Pass-Partner gibt es auf dieser Seite.

Im Bereich Video sind als neue Partner unter anderem Zattoo und waipu.tv hinzugekommen. Zwar liegt Vodafone mit seinen Partnern noch weit hinter dem StreamOn-Angebot der Deutschen Telekom, allerdings hat man die großen Partner ebenfalls an Bord, sodass dies in der Gesamtheit gar keinen so großen Unterschied machen dürfte. Eventuell für einzelne Nutzer. Nutzt Ihr einen Datenpass von Vodafone und seid zufrieden damit?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

20 Kommentare

  1. Vodafone hat Instagram/Facebook/Whatsapp mit dabei, die Telekom nicht…. für mich ein großer Unterschied.

    • Verbrauchen diese Dienste denn so viel Datenvolumen? Wenn ich 7GB im Monat habe, nehme ich doch den Videopass. Für die anderen Dienste reichen und 7GB im Red M völlig aus.

  2. Ich nutze StreamOn. Bin sehr zufrieden damit. Die Telekom zahlt bei mir bestimmt drauf. Streame auch zuhause alle Videos und Musik nur noch über LTE. Und wenn nur nebenher Netflix läuft – bei mir sind es bestimmt ~3GB/Tag

    • Naja, „draufzahlen“ nicht wirklich, weil es nur über deren Netz läuft. Roaming ist ja nicht möglich, das wäre dann richtig teuer für die.

  3. „… hat man die großen Partner ebenfalls an Bord“ … ähm, YouTube?!

  4. chaossstyle says:

    Bin noch in einem alten Vertrag, bei würde sich auch ein wechsel in einen neuen Tarif garnicht lohnen!
    2GB weniger und 10€ mehr im Monat für ein Pass 😀

  5. Danke!

  6. Jürgen B. says:

    Moin,
    eigentlich ist Deutschland diesbezüglich ein „armes“ Land, wenn ein Pass erforderlich ist, oder angeblich sinnvoll ist.

    Viele Pässe von Vodafone sind kostenpflichtig. Nur wenige sind kostenlos, und zwar oft genau die, welche eh kaum Daten benötigen.

    Wann ist das endlich vorbei, und Kunden sind frei in ihrer Entscheidung, was sie nutzen wollen, und soviel davon, wie sie wollen?

    Ich bin selbst übrigens seit über fünf Jahren mit Festnetz und Internet bei Vodafone, und habe mobil auch vor drei Monaten zu Vodafone gewechselt.

    Grüße, Jürgen B.

    • Deliberation says:

      Welches Land ist denn besser als Deutschland?

      • Uih….:-)

        Tja Deliberation, was soll ich dazu sagen? Also Deutschland ist schon okay. In vielen Dingen. Alles kann man nicht haben, das ist selbst mir klar 🙂

        Aber in Österreich, oder auch in Italien, da gibt es schon seit vielen Jahren locker 50GB Volumen, für den Preis, was man hier in Deutschland für 1 bis 2 GB zahlen muss. Aber ob die Länder sonst besser sind wie Deutschland, dass weiß ich leider auch nicht 🙂

        Grüße

  7. Vodafone bietet momentan den Red L Tarif mit 16 GB zum Preis von 8 an. Dazu hab ich dann noch den Pass mit Spotify genommen. Obwohl der bei 16 GB eigentlich unnötig wäre. 🙂

  8. Keine Google Dienste – Kein Interesse!

  9. Waipu.tv ist ja ganz nett, allerdings lassen sich so ziemlich alle privaten Sender nur über das Heimnetzwerk (WLAN) empfangen und man kann nur sehr wenige Sender ansehen.

    Youtube wäre eine feine Sache!

    • Ok, man kann wie ich gerade gesehen habe eine mobile Option bei Waipu.tv dazubuchen, Kostenpunkt 5€ im Monat zusätzlich.

  10. Mir fehlt you tube

  11. Telekom hat YouTube als Partner. Das ist natürlich unschlagbar. YouTube ohne Verbrauch nutzen zu können wäre ein Traum.

  12. Ich kann Kotzen wenn ich sehe wie die Netzneutraliät ausgehölt wird und kleinere Startups so keine Chance mehr haben gegenüber diesen Diensten…

  13. Also mir fehlt im Video-Pass mindestens YouTube am besten auch noch twitch.

  14. agesilaos says:

    Wenn ich mir das so durchlese, klingt es schon krass. Kann zwar ganz nützlich für den einen oder anderen sein – nur hoffentlich führt das nicht langfristig dazu, dass bestimmte Dienste nur noch gegen Bezahlung genutzt werden können.

    Davon abgesehen: Ich überlege immer noch, was für mich die beste Lösung ist. Ich tendiere zu O2 free, da die günstigste Variante – und da wo ich mich aufhalte, ist auch in der Regel recht guter O2-Empfang. (und 1mb/s dürfte ja fürs Handy-Streaming halbwegs reichen)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.