Vodafone Pass: Das sind die neuen Partner im Dezember


Nicht nur die Telekom bietet mit StreamOn ein Tarif-Modell, bei dem durch bestimmte Dienste verursachte Datenmengen nicht berechnet werden. Auch Vodafone hat so etwas mit den Pässen im Angebot. Unterschied ist hier, dass sich der Kunde in seinem Tarif für einen Pass entscheiden muss oder eben mehrere Pässe bucht, denn Vodafone unterscheidet hier zwischen Musik, Video und Social Networks.

Neue Partner gibt es hier im Dezember zu vermelden, diese sind sowohl im Bereich Audio als auch im Bereich Video zu finden.

Neue Audio-Partner:

ByteFM
Antenne MV Extra
Moin! RSH
MyBOB
R.SA Sachsen
Schlagerplanet Radio
80s80s Radio
NOVUMfm
Radio 21
Rockland Radio
STAR FM Nürnberg
STAR FM Berlin
Gong 96.3

Neue Video-Partner:

commentaro
DW – Breaking World News
YouTV
www.nrwision.de
DAZN
Horizon Go

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

9 Kommentare

  1. Jetzt müssten diese Apps noch CarPlay unterstützen. Oder hat jemand eine Ahnung, ob man die irgendwie per Shortcuts steuern kann?

  2. YouTube wäre Mal wünschenswert…

  3. Bin mal gespannt ob die YouTube irgendwann auch mal noch hin bekommen. Ansonsten werde ich nach Vertragsende zur Telekom wechseln. Brauch keine 10 TV Apps da reicht eine

  4. Qobuz wäre auch mal eine Maßnahme. Bei der Telekom auch schon seit langem Standard.
    Scheint so, dass die Streaming-Dienste bei Vodafone ausgeschlossen werden, die Bandbreite brauchen.

  5. Netflix auf hoher Qualität im Streaming braucht pro Stunde 5 GB. Ist jetzt nicht so wenig. YouTube wäre aber wünschenswert. Aber da hat man wohl die Hosen voll. Wird ja tatsächlich genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.