Vodafone nimmt TV-Sender eSPORTS1 ins Programm

Ab dem 24. Januar können Kunden den neuen Sender eSports1 über Vodafone TV empfangen. eSPORTS1 ist der erste lineare TV-Sender für eSports in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aber: Zeitgleich entfällt der Sender Sport1 US HD. Das Programm von eSPORTS1 umfasst laut Vodafone in diesem Jahr mindestens 1.200 Live-Stunden von internationalen und nationalen eSports-Events sowie Highlight-Sendungen und eigenproduzierte Magazine. Das neue Magazin ‚Inside eSports‘ ist dabei ab Mittwoch, 30. Januar, in der Regel alle zwei Wochen auf eSPORTS1 und jeweils einen Tag später auf SPORT1 im Free-TV zu sehen.

(Update: Auch bei anderen Anbietern der Fall. Sport1 US HD raus. eSPORTS1 rein)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Richtiger Sport wird gegen Nerd“Sport“ getauscht, danke auch. Diese E“Sports“ Geschichte ist einfach lachhaft und wird hoffentlich irgendwann ein Ende finden.

    • Die Hoffnung wird wohl nicht in Erfüllung gehen. Ich war vor 10 – 15 Jahren in der Szene und damals wurde vor 300-500 Zuschauern in Veranstaltungs- und Kongrensszentren um ein paar tausend Euro gespielt.

      Heute geht es in vollen Multifunktionsarenen und Stadien um Millionen. Fußballvereine, Formel 1-Teams und viele andere Organisationen nehmen Spieler unter Vertrag. Das Wachstum ist also beeindruckend und die ganze Geschichte wohl eher noch am Anfang.

    • Warum stört dich das so? Wenn es dich nicht interessiert, dann schalt einfach nicht ein. Nicht immer so egoistisch denken 😉

    • Sparbrötchen says:

      > Richtiger Sport wird gegen Nerd“Sport“ getauscht
      Richtiger Sport ist nur das, was man selber macht. Nicht wenn man anderen, die davon leben dabei zuschaut, das ist bestenfalls Unterhaltung.

      Somit könnte beides ersatzlos gestrichen werden, aber solange die dafür ihren eigenen Kanal nehmen und es nicht von Gebühren bezahlt wird, soll es mir recht sein.

  2. Sport1 ersetzt Sport1 US mit eSport1 also nicht nur bei Vodafone. Hat rein gar nichts mit Vodafone zu tun und wird bei allen anderen Anbietern genauso sein.

    • Richtiger US-Sport wird halt viel teurere Lizenzen erfordern, esports dürfte noch für Butterbrot plus Ei zu haben sein. Kostenoptimierung…

      • Naja, die wichtigen Sachen an US Sport wandern einfach zu Sport1+ und auf Bullriding und Bowling kann ich verzichten.
        Ich find es ganz interessant für Magazine, die eventuell hinter die Kulissen blicken. Zum live gucken reicht mir Twitch

  3. Naja so richtig ist das aber nicht.
    Bei Vodafone fällt die SD Version raus. eSports1 gibts nur in HD.
    magine, waipu und Kabelkios + deren PayTV Pakete in den Kabelnetzen werden so wie es ausschaut kein eSports1 einspeisen

    • Ja, aber der Großteil ist dabei und eben nicht nur Vodafone wie oben geschrieben.

      „Zum Start wird eSPORTS1 über die Plattformen von Vodafone Deutschland, Telekom, Unitymedia, 1&1, T-Mobile Austria, A1 Telekom, UPC Schweiz und Zattoo verbreitet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.