Vodafone: 500 MBit/s für weitere Gebiete

Die unterschiedlichen Anbieter in Sachen Internet liefern sich einen regen Wettstreit. Hier und da geben sie immer Wasserstandsmeldungen ab, wie viele neue Anschlüsse jetzt bis zu XXX MBit/s bekommen. Das ist meistens auch das Stichwort, denn „bis zu“ bedeutet eben nicht, dass auch tatsächlich die dicken MBit/s ankommen. Auf meinem Konto sind bis zu 2.000 Euro. Sagt auch nur, dass theoretisch 2.000 Euro drauf sein könnten – oder eben wesentlich weniger.

Nun ist es so, dass man zum Glück nicht dauerhafte Mangelleistung hinnehmen muss in solchen Verträgen, ein Mindestmaß an Geschwindigkeit muss ja eingehalten werden. Um jetzt auch den Bogen zur eigentlichen Thematik zu bekommen: In Sachen Geschwindigkeit greifen laut Vodafone mehr als drei Viertel aller Kabel-Neukunden zu einem Tarif mit 200 Mbit/s und mehr.

Mittlerweile kann Vodafone über sein Kabel-Glasfasernetz 12,7 Millionen Haushalte mit 200 Mbit/s versorgen. 8,4 Millionen dieser Haushalte erreicht Vodafone mit 400 Mbit/s und mehr als 5,2 Millionen surfen mit bis zu 500 Mbit/s im Download. So der aktuelle Wasserstand bei Vodafone. Bis Ende 2020 will man bekanntlich das komplette Kabel-Glasfasernetz auf 1 GBit/s bekommen haben.

Heute hat man allerdings erst einmal „nur“ 60.000 Haushalte für bis zu 500 MBit/s freigeschaltet. Neu ans 500-Mbit-Netz angeschlossen werden heute mehrere tausend Haushalte in größeren Städten wie München, Hamburg, Lübeck und Würzburg. Aber auch mehrere tausend Vodafone-Kunden in eher ländlichen Gebieten wie Eisenfeld, Gauting, Reinfeld und Westoverledigen können erstmals mit bis zu 500 Mbit/s im Internet surfen.

Und da erlaube ich mir doch mal im Beitrag die Umfrage, wie schnell ihr unterwegs seid – theoretisch. Also bis 😉

Mein Internetanschluss kann theoretisch:

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. bis 16 MBit/s

  2. Bin einer der 500Mbit-Nutzer bei Vodafone. Bisher rennt die Leitung ordentlich, mal schauen wie lange das so bleibt..

  3. Bartenwetzer says:

    Mir fehlt die Zusatzfrage:

    Und wie viel davon haben sie regelmäßig zur Verfügung?

    • Laut Produktinformationsblätter oder auch die AGB: minimal stehen 200 MBit/s zur Verfügung, „normalerweise“ 450 MBit/s. Lässt sich aber ja nie pauschal sagen. Während mir bislang nie aufgefallen wäre, dass ich weniger als die Leistung habe, die ich „normalerweise“ haben sollte (bei Steam sehe ich oft genug, dass ich das Maximum nutzen kann), gibt es ja genügend Leute, die dann doch nur das Minimum oder gar weniger haben.

  4. 100Mbit Telekom im Victoring, lief zum zeitpunkt der umstellung unstabil, hier musste erst noch ein anruf getätigt werden bei derren Störerhotline. Die Leitung wurde danach resetet und läuft soweit gut jetzt. Manchmal gibt es ganz kurze ausfälle und der Hauptzugriffspunkt muss sich neu verbinden, vermutlich wurde das so gemacht um die Leitung in sachen Speed halten zu können, weiter aber nicht wild weil es nur sekunden sind. An sonsten bekomme ich 12-14MB voll rein, Upload läuft teils noch besser, zwischen 4-4,3MB. Auch Interessant ist der Preis, die Telekom wollte für diese Umstellung von 50MBits auf 100MBits nur 5€ mehr haben 😀

  5. Bei Unitymedia in Frankfurt bis zu 400, praktisch i.d.R. auch immer über 300 (bis auf Freitag oder Samstag Abend, da geht es runter bis 150). Aber unabhängig vom Speed halt 3 Komplettausfälle in der Umgebung die bis zu 24h gedauert haben in den letzten 7 Wochen!

  6. In Cottbus gibt’s Super-Vectoring bis 250 mbits

  7. Interessante Umfrage. Wie Bartenwetzer schon sagte würde mich auch interessieren, wie viel bei einem Anbieter auch dann wirklich ankommt. Habe beide Netze in der Wohnung. Vodafone kann über Kabel bis zu 400 Mbit/s, Telekom 100 Mbit/s. Früher war ich ein paar Jahren bei Vdf, von den versprochenen 400 Mbit/s kamen zu Stoßzeiten nicht mal 1 Mbit/s an. Jetzt habe ich einen Telekom-Anschluss mit 100 Mbit/s, bei dem zu Stoßzeiten ca. 70 Mbit/s ankommen.

  8. Michel Ehlert says:

    Habe mich für die kleinste Lösung bei VF Kabel entschieden 32 mbit reicht doch eh für mich und meine Freundin.. 2x smartphone 1x Tablet 1x Laptop und die gigatvbox.. sonstnur noch das NAS..

    Hab mal gemessen ich krieg die 32iger Ltg. nicht aus genutzt.

    • Womit denn auch? Für den normalen Heimanwender gibt es schlicht keine Anwendungsmöglichkeiten, um diese oder auch höhere Bandbreiten auszureizen, jedenfalls keine, die von der Masse auch genutzt werden. Sicher, wenn man es drauf anlege, kriegt man das natürlich hin, wenn man es aber mal auf eine halbwegs sinnvolle Nutzung beschränkt, sieht das anders aus.

  9. Ich hab einen Unitymedia 400Mbit/s Anschluss in Köln.
    Ankommen tun in der Regel über 400, in sehr überlaufenen Zeiten sop um 18 Uhr auch mal nur an die 330Mbit/s. Alles in allem aber Werte von denen Otto-Normalo Telekom Kunde nur träumen kann.

  10. 400 bei Vodafone Kabel. Kamen bisher auch immer voll bei mir an.

  11. 200 bei Vodafone Cable, kommen bei mir auch stabil an.

  12. Die Frage ist auch eine Sache des Geldes, ich würde gerne 400 haben, aber ich bin doch nicht blöd und zahle dafür auch noch 50€, dann will die GEZ noch Kohle von mir, Netflix, etc. … das ist mir das schnelle ding nicht wert. Meine Freunde in Shanghai wundern sich über unsere Preise und sind dort viel schneller unterwegs. Jeder sollte schnellen Zugang bekommen, unabhängig was man sich leisten kann :/ ist ja nicht so das die mieten nicht auch noch steigen, nur die löhne bleiben gleich.

  13. Vodafone / ehemals Kabel Deutschland: gebucht 200/50, real morgens um 5 Uhr eher 80/20. 🙁

  14. 500 Mbit Glasfaser der Telekom, möglich wären bis zu 1 GBIT

  15. Bis 100 im Download und 50 im Upload, Kabel Deutschland, PLZ 26***, kleine Kreisstadt mit 20.000 Einwohnern

    Was wird tatsächlich erzielt: Konstant 104-109 Mbit im Download und 48-52 Mbit im Upload. Auch zu Stoßzeiten, einfach immer und daher für meinn Fall extrem zurieden.

    PS: Mir ist klar dass dies keine Norm im Kabelnetz ist und ich mich sehr glücklich schätzen kann.

    • Hier in Hamburg-Hamm (komme aber auch aus der Region (meinst Du eventuell sogar WST? 🙂 )) 100 down und 50 up bei Vodafone / Kabel Deutschland liegen auch ständig (auch per Speedtest und bei großen Down- und Uploads bestätigt) ca. 105 im Downstream und ca. 48 im Upstream an. [Alle Angaben in 1000 MBit/s]

      • Huhu Stepo,

        wie witzig, ja WST 😀 *lach* War das gut geraten oder tatsächlich die Kenntnis über die alte Heimat? 🙂

        Wenn man wie wir beide das Glück hat dass es stabil läuft, ist es einfach eine feine Sache. Ich war davor bei der EWEtel, mit 14 Mbit/s die von gebuchten 16 Mbit/s ankamen, zum höheren Preis damals, wie nun bei KabelDeutschland. Für eine Glasfaseranbindung ans Haus mit der EWE hätte ich über 1000 Euro bezahlen müssen und selbst dann wären nur 30-50Mbit möglich gewesen – zum deutlich höheren Preis als bei KabelDeutschland.

        Wollen wir mal hoffen dass es so bleibt mit unseren Leitungen – am besten nicht zu viel Werbung in der Nachbarschaft machen … 😉

        Viele Grüße aus WST 🙂

        • Mir fiel nur eine Kreisstadt mit PLZ 26* ein, die in etwa die Einwohnerzahl aufweist. 😉 Hab da ja zwei Jahre gewohnt und gearbeitet, davor war ich in OL.

          In WST hatte ich auch bei Vodafone / KD meinen Vertrag, auch über 100 MBit down und damals noch mit 5-6 Mbit upload.

          Den habe ich dann auch nach HH mit umziehen lassen. Naja, und dann war ich einer der Glücklichen, die von dem Fehler bei Vodafone profitiert haben, und die 50 Mbit Upload Option kostenfrei buchen konnten (hier im Blog davon erfahren und genutzt).

  16. Über 200Mbit über Glasfaser bei den Stadtwerken. Keine Geschwindigkeitseinbußen auch zu Top Zeiten.

  17. Umfrage ist schwierig scharf auszufüllen. Ich habe zwar nen 50er Vertrag – einfach weil’s keinen kleineren bei den Anbietern gibt – ankommen tun aber nur 20, +/-5… Genauer gesagt gilt das sogar für 2 Anschlüsse, mit ca. 700km dazwischen.
    War aber vorher klar, dass nicht mehr ankommt.
    Per Kabel wäre wohl theoretisch mehr drin, aber die Anbieter sind nicht so meins, von der Praktikabilität und der Technik der Hausanschlüsse mal ganz abgesehen.
    Lange Rede kurzer Sinn: hab jetzt mal für 25 gestimmt. Ne symmetrische Leitung wäre mir aber auch (so ab 50 bis 100) deutlich wichtiger.

  18. 200/50 bei Vodafone im Netz Landshut. Würde gerne mehr buchen, warte aber auf die Umstellung auf Docsis 3.1 mit hoffentlich 1 Gbit/s. Aber wie man hie und da liest, läuft das wohl noch nicht so gut.
    Ansonsten kommen die 200 im Download regelmäßig an, auch zu Stoßzeiten. 25 MBytes/s werden bei großen, langen Downloads durchaus erreicht. Nach einem Reset des Kabelmodems auch die 50 im Upload.

  19. im neubaugebit mit vodafone nur 50mbit.
    vorher in nem haus aus den 50ern mit alten kabeln mit unitymedia 100mbit und teils weit drüber.

  20. Bei uns sind es bis zu 300 U/D und die liegen oft auch an. Ich glaube, dass selbst die Speedtest Server oft nicht die Geschwindigkeiten dieser hohen Verbindungen mit gehen können. Und auch die großen Anbieter können/wollen Downloads in diesen Geschwindigkeiten anbieten. Für die Allgemeinheit gilt, wer 100 hat, der hat ZUR ZEIT noch genug. Nur ein paar wenige, jedoch hier im Blog wahrscheinlich die Mehrheit, schaffen es mehr als 100 regelmässig auszureizen.

  21. Hab ein EFH neu gebaut und bin eine der wenigen 500/50 MB Vodafone Nutzern.
    Bis jetzt kommt immer die volle Geschwindigkeit an, zu jeder Tageszeit, seit anderthalb Monaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.