Vivaldi 2.3: Automatische Tab-Stapel, erweiterte Adressleiste und verbesserte Screenshots

Der Vivaldi Browser bekommt heute sein erstes Update des Jahres spendiert. Version 2.3 erweitert das Tab Stacking, also die Gruppierung mehrerer Tabs an einer Stelle. Dies kann nun nämlich auch halbautomatisch geschehen. Wählt man auf einer Seite einen Link an, kann man diesen in einem neuen Tab, aber in derselben Tab-Gruppierung öffnen. Das sorgt für mehr Übersicht und lässt die zu öffnenden Links schön leicht erreichbar an einer Stelle.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/PW4_YL3i8kw

Nutzer können auch mehrere Tab-Gruppierungen anlegen und diese sogar selbst benennen. Je nach Arbeitsweise kann dies eine Hilfestellung sein. In den Einstellungen lässt sich festlegen, ob man Links von einem Tab direkt in einen Tab-Stapel öffnen möchte, man wird also nicht gezwungen, die Funktion auch zu verwenden.

Eine weitere Neuerung gibt es für die Adressleiste. Nutzer können hier ja schon länger bestimmen, was sie da so angezeigt bekommen sollen. Neu ist an dieser Stelle, dass auch Seiten mit einbezogen werden können, die man regelmäßig oder häufig besucht.

Die letzte Änderung bezieht sich auf das in Vivaldi integrierte Screenshot-Tool. Die Screenshots werden nun mit einer einheitlichen Namensgebung versehen, sodass man sie viel einfacher finden kann. Außerdem kann der Nutzer festlegen, wie das Benennungsmuster aussehen soll.

Vivaldi 2.3 steht ab sofort mit den genannten Neuerungen zur Verfügung. Schön zu sehen, dass die Entwickler genauso weitermachen, wie sie letztes Jahr aufgehört haben. Mit neuen und verbesserten Funktionen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Wie viele Erweiterungen müsste man in Chrome installieren, um Vivaldi nachzubauen?

  2. Klingt alles super, auch das jetzt das speichern als MHTML ohne Plugin geht.
    Leider aber immer noch der Bug in der Entwicklerkonsole beim untersuchen eines iFrames.

  3. Finde Vivaldi auch großartig, aber leider nur zum Surfen. Entwickeln geht mehr schlecht als recht. Inspector auf, was ändern, dann noch hier und dort was suchen, eingefroren und das ziemlich oft.

    Dennoch bin ich geblieben, auch wo ich hier über „force-dark-mode“ in Chrome Canary gelesen hatte. Nach einem Update geht das irgendwie bei mir nicht mehr. Ich find den Dark Mode bei einigen Apps gut, aber nicht das ganze System. Also ist Chrome wieder Geschichte, weil warum eine Option in den Einstellungen einbauen. *kopfschüttel*

    Auch ein kleines Script geschrieben was mir die alten Chrome Tabs in Vivaldi herstellt und sogar den Splash Screen für den Dark Mode anpasst. Das geht mit keinem anderen Browser, so viele Plugins gibt es nicht, auch nicht für Chrome. =)

    https://www.ideaweb.de/s/190206eajgz.png

  4. Ich benutze ihn schon zum entwickeln, hatte aber auch schon mit mehreren Release Probleme. Momentan hänge ich bei 1.15.1147.64 die läuft recht stabil und ohne iFrame Bug.

  5. Vivaldi schafft es leider seit 2 Jahren(!) und zahlreicher Bugreports und sogar ausführlich beschriebenen Methoden zum Reproduzieren des Fehlers nicht, die virtuellen Vor-/Zurück-Tasten korrekt zu implementieren. Jedes Betätigen führt dazu, dass man zwei statt einer Seite in der History springt. Ärgerlich, wenn man eine Geste, z.B. einen Drei-Finger-Swipe, am Touchpad gewöhnt ist, der in allen anderen Browsern korrekt funktioniert.

    Neu angeguckt, Fehler erneut festgestellt, deinstalliert, bleibt auf der „regelmäßig mal draufgucken“-Liste.

  6. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Vivaldi hat einige sehr schöne Features – z.B. die oben vorgestellte Tab-Verwaltung. Nach einigen Monaten Nutzung habe ich mich trotzdem wieder abgewandt. Für meine persönlichen Zwecke taugt Vivaldi einfach nicht.
    Der für mich störendste Punkt war der mangelhafte Umgang mit dem Thema Sicherheit. Selbst von Google als kritisch bezeichnetet Bugs werden ganz gemütlich erst mit dem nächsten Update nach Tage oder sogar Wochen behoben. Das Thema Sicherheit taucht auch als Fokus nirgendwo auf der Webseite auf. Wenn aber der Brwoser unsicher ist, wird das ganze System unsicher.
    Außerdem hat Vivaldi ein großes Performance Problem bei starker Nutzung. Bei der Recherche habe ich regelmäßig mehrere Fenster und viele Tabs offen. Bei Vivaldi passiert es regelmäßig, dass nach einer Weile beim Öffnen oder Reload eines Tabs die CPU Last massiv hoch schnellt und der Brwoser nicht mehr bedienbar ist. Das kann ich bei der Arbeit nicht brauchen.
    Für mich persönlich stimmt der Fokus nicht: zu wenig Stabilität, zu wenig Sicherheit, aber ständig neue Features. Für mich stehen Stabilität und Sicherheit und Datenschutz an oberster Stelle. Features will ich nur, wenn sie diesem Fokus nicht in die Quere kommen.
    Momentan teste ich Opera und als Entwickler Browser läuft wieder Firefox.

  7. Nutze Vivaldi ebenfalls auf allen Rechnern mit Sync. Aber nachdem ich vor kurzer Zeit Opera (New) nach sehr langer Zeit ausprobiert habe.. bin ich drauf hängen geblieben^^Blitzeschnell mit What’sApp und Messenger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.