Anzeige

VirtualBox Anleitung für Einsteiger

Ich schreibe hier tagtäglich über die eine oder andere Software und bin natürlich bisher davon ausgegangen, dass die meisten Leser wissen, was ich hier so schreibe. Ist natürlich Blödsinn, da niemals alle über den gleichen Kenntnisstand verfügen. So weiss ich von vielen, dass sie gerne mal VirtualBox ausprobieren würden, aber nicht so den direkten Einstieg finden. Das soll sich nun ändern, lesen bildet bekanntlich 😉

VirtualBox steht übrigens in der neuen Version 3.2.6 zum Download bereit. Wer bisher einen Bogen um VirtualBox gemacht hat, aus Angst, damit nicht klarzukommen, der kann es ja gerne noch einmal versuchen. Timok hat für Einsteiger ein PDF mit einer VirtualBox Anleitung verfasst. Dieses PDF könnt ihr online lesen oder aber auch herunter laden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. @Myonimato
    Cool, danke, hat funktioniert!

  2. Hat es jemand schon erfolgreich unter VMWare Player installierz? Gibt es wo eine auch so gut gemachte Anleitung wie für VBox? und zwar nicht auf google Seite 1005?

  3. @Trainspotter

    Auf das Netzwerk bin ich absichtlich nicht eingegangen da ich zum Surfen Sandboxie vollkommen ausreichend finde. Mir ging es gerade um die Möglichkeit vollkommen vom System isoliert Software testen zu können.

    Timok

  4. Ich schließe mich Adam an:
    Danke an Timok für die Arbeit, auch mir (wie JürgenHugo schon ein älteres Semester) so etwas verständlich zu machen und
    danke an caschy, dass er immer wieder solch gute Beiträge hat.

    Ich hatte das Problem, dass ich WIN7 und Office2007 habe, meine Access-Datenbank aber nur in Office2003 vorhanden war. Damit hatte ICH ein unlösbares Problem.
    Mein Sohn hat es elegant gelöst: Virtual Box installiert und Datenbank einfach unter Office2003 weiter betreiben! Funktioniert wunderbar.

  5. JürgenHugo says:

    Mit dem Alfons werd ich mich mal wegen des Themas „kurzschließen“. Der ist einer von den beiden hier (die ich kenne), die nicht jünger sind als ich… :mrgreen:

    Ein bißchen was weiß ich von der VirtualBox ja schon. Ich muß der doch Arbeitsspeicher zuteilen. Das kommt mir so vor, als würde ich mich selbst „bestehlen“ grins. Gut, wenn ich ein „dickes“ Prog starte, dann braucht das auch Arbeitsspeicher. Die Idee gefällt mir aber einfach nicht.

    Da hab ich gleich noch eine Frage zu: um die VM zu nutzen, reicht das da, die je nach Bedarf „ein- und auszuschalten“? Oder „klaut“ die mir immer ein Stückchen vom Comp? Hmm. 😛

  6. Bei mir taucht in den Einstellungen nur Mac OS X Server auf, sowohl unter XP als auch OS X. Muss man noch etwas tweaken? Oder warum steht bei Dir in der Dropdownbox nur Mac OS X

  7. Torsten,
    das ist normal und ist auf Grund von rechtlichen Problemen. Es kann ganz normal auch die normale Version installiert werden.

    Hier gibt’s übrigens noch ein gutes (leider englisches) Tutorial.

  8. @all

    Da es auch an anderer Stelle Reklamationen wegen der fehlenden Erklärung der Netzwerkeinrichtung gab habe ich diesen Teil nachträglich geschrieben und stelle ihn hier http://drop.io/informationspool/asset/virtualbox-netzwerkverbindung-f-rs-internet-einrichten-pdf zur Verfügung.

    Timok

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.