Vimeo veröffentlicht komplett überarbeitete Android-App

Artikel_vimeoVimeo hat heute eine nach eigenen Angaben komplett überarbeite Version seiner Android-App in den Play Store gehievt, die um Zuge dieses grossen Updates auch für aktuelle Android-Smartphones und Tablets optimiert wurde – die Bezeichnung als „Vimeo 2.o“ lässt schon einen entsprechenden Versionssprung vermuten. Zusammen mit der Vimeo-Community und dem gewonnenen Feedback wurde nicht nur das User-Interface der App komplett neu gestaltet, sondern auch der Fokus auf eine einfachere Bedienung gelegt. Zielsetzung ist hier gewesen, die angebotenen Inhalte für den Benutzer noch schneller und direkter verfügbar zu machen und die Suche nach diesen zu vereinfachen. Doch das sind nicht die einzigen Neuerungen.

Vimeo_Android_Two

Dazu gesellen sich unter anderem die Upload Anywhere-Funktion, stehen doch mobile Videouploads ebenfalls im Fokus der neuen App. Dabei wurde der Veröffentlichungsprozess nach Vimeo-Angaben intuitiver gestaltet und erheblich beschleunigt. Gleichzeitig sollen User die volle Kontrolle über Freigabeoptionen haben und bei Bedarf ihre Videos mit Passwortsperren versehen können. Auch Vimeos Videoplayer wurde – Ihr werdet es bereits erraten haben – ebenfalls in Gänze überarbeitet und bietet neben der Möglichkeit der HD-Wiedergabe schnelle Einblicke auf sämtliche Videoinformationen wie Likes oder Kommentare. Im Zuge dessen wurde auch die Möglichkeit, Filmemachern auf Vimeo.com zu folgen, vereinfacht.

Schlussendlich gibt es dann noch das Feature der „Kuratierten Kategorien“, bei dem Video-Uploads aus Vimeo durch Kuratorenteam in Kategorien wie Animation, Sport oder Dokumentation aufgeteilt werden – so verspricht man sich eine bessere Übersicht der einzelnen Videos. Die Kategorien sind im Einklang mit dem App-Update natürlich nun auch mobil verfügbar und sollen – wie bereits oben erwähnt – den Nutzern helfen, neue Inhalte noch schneller zu entdecken.

Vimeo
Vimeo
Entwickler: Vimeo Inc.
Preis: Kostenlos+
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot
  • Vimeo Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

5 Kommentare

  1. zumindest aus MarketingSicht führt zur Zeit kein Weg an YouTube vorbei.
    Was spricht für Vimeo?

  2. Immer noch kein Chromecast Support. Gerade mal getestet und nirgendwo gefunden. Ich finde das ist ein No Go für ne Video-App auf Android, fast im Jahr 2016. So bleibt es wohl bei der App Flimo die dadurch immer noch besser ist als das Original.

  3. Die iPhone App von Vimeo ist richtig grauenhaft, hab sie vor Tagen mal wieder getestet. Ich mag ja den Dienst, aber die App ist teilweise deutsch, teilweise englisch, hier Bugs da Bugs, langweilig im Vergleich zur Google YouTube App … keinen Schimmer wie so ein Dienst, der das Geld für eine gescheite App hat, so etwas wichtiges verhunzen kann.

  4. Offenbar immer noch ohne Download-Funktion zum Video schauen unterwegs. Wieso hat die iOS-App das, die Android-App aber nicht?

  5. Ich mag Vimeo für seinen Content, aber dass sie nach so viel Interesse in deren Foren noch immer keine Chromecast Unterstützung integriert haben finde ich schon enttäuschend. In sofern werde ich bei Chromecast for Vimeo bleiben, auch wenn die App kein Design Wunder ist.