Unitymedia: Gigabit auch in Frankfurt

Unitymedia – aller Voraussicht bald zu Vodafone gehörend – rüstet in einer weiteren deutschen Stadt auf. Nachdem man vor kurzem bereits Teile von Bochum mit Gigabit und DOCSIS 3.1 versorgte, folgt nun die Hessen-Metropole Frankfurt. Rund 380.000 Haushalte aus der Stadt des amtierenden Pokalsiegers im deutschen Fußball könnten das Angebot theoretisch nutzen – allerdings erst ab Oktober 2018. Überall dort, wo ein Kabelanschluss von Unitymedia verfügbar ist, haben Privathaushalte und Unternehmen ab Oktober Zugang zum Hochgeschwindigkeits-Internet mit bis zu 1.000 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload. Für Neukunden kostet der Gigabit-Tarif monatlich 99,99 Euro bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Die technische Aufrüstung Frankfurts zur ersten hessischen Großstadt mit flächendeckend verfügbaren Gigabit-Geschwindigkeiten ist Teil der europaweiten Ausbaukampagne GIGAWorld von Unitymedias Konzernmutter Liberty Global. Das Unternehmen wird demnächst seine Gigabit-Ausbaupläne auf Basis von DOCSIS 3.1 für weitere europäische Länder bekanntgeben.

Unitymedia betreibt in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg eines der größten zusammenhängenden Kabelnetze Europas. In Frankfurt hat das Unternehmen einen Standort und ein Technikzentrum. Im Verbreitungsgebiet von Unitymedia werden künftig etwa 13 Millionen Kabelhaushalte mit Gigabit-Tempo im Internet surfen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. 13 Millionen mit Gigabitgeschwindigkeit…, wenn die alle saugen, sind das 1,3 Petabyte (1300 Terabyte) pro Sekunde. Herzlichen Glückwunsch.

  2. TurboAsterix says:

    Was mich mal interessieren würde, wie gut die Kabelanschlüsse (egal ob 100/200/500/1000 MBit zur Prime Time z.B. Abends tatsächlich funktionieren.
    Technisch muss das immens von der Auslastung im Netzsegment abhängen.
    Bei mir hält sich da noch das Vorurteil Shared Medium = Mist.
    Hat jemand Praxiserfahrung?

    • Sebastian says:

      Habe in Frankfurt 200 down und 20 up. Habe stets volle Geschwindigkeit anliegen. Von daher bin ich guter Dinge, dass die das auch mit 1000 hinkriegen…

    • Habe seit bestimmt 6 Jahren Unitymedia. Hatten seitdem zusammengerechnet vielleicht 10 Tage kein Internet oder Telefon, und die restlichen Tage immer volle Leistung. 120 Mbit/s Leitung wird immer voll ausgenutzt, teilweise zeigt der Speedtest sogar 128 an. Egal zu welchen Zeiten. Seit ich von 1&1 DSL weg bin, muss ich mir darüber keine Gedanken mehr machen.

    • Habe in Frankfurt West 400/40 von UM und zu jeder Zeit die volle Geschwindigkeit

    • Das kommt sehr auf die Region an. Kann man pauschal nicht sagen. Hatte als ich es vor Jahren gebucht (nicht Frankfurt aber südlich von Darmstadt – „Speckgürtel“) zur Prime Time Abends teilweise nur um die 2 Mbit Download (Upload war nie betroffen)! Nach Beschwerdemarathon bei UM haben die ausgebaut. Haben relativ Kulant auch immer wieder Gutschriften erteilt.

      Seit etwa 2 Jahren nun habe liegen von meinen gebuchten 150 Mbit down zu jeder Tageszeit etwa 160 Mbit an.

      Und Shared Medium ist auch A-/VDSL – nur eben „erst“ ab DSLAM.

  3. Nach meiner Erfahrung kommen dann bei 1Gbit auch endlich mal 100Mbit/s an 🙂

    Ich hatte vor einigen Jahren das „Vergnügen“ mit Unitymedia und ständig Probleme.
    Auf der Arbeit haben wir eine 400Mbit Business Leitung, die zur Mittagszeit und ab 17 Uhr total in die Knie geht (kann man wirklich die Uhr nach stellen). Teilweise nur noch 20Mbit down, vom Upload will ich gar nicht erst anfangen.

    Mein Bruder hatte in seiner WG bis vor 3 Monaten auch Unitymedia. Eines lieben Tages war das Internet einfach komplett weg.
    Am nächsten Tag teilte die Hotline mit, man solle doch bitte insgesamt 3 Tage abwarten, es liegt bestimmt nur eine Störung vor.
    Nach 3 Tagen hieß es dann, man schaue sich das Problem an.
    Nach 7 Tagen hieß es, es könne nur an der Connectbox liegen.
    Nach weiteren 5 Tagen kam dann eine neue Connectbox, gleiches Ergebnis.
    Nach insg. 14 Tagen bekam er die Nachricht, das man an dem Problem arbeite.
    Nach 16 Tagen war der Techniker ratlos, aber sowas käme immer mal vor und regele sich meist von selbst.
    Nach 24! Tagen wurde ihm an der Hotline geraten, zu kündigen…
    Nach über einem Monat meldete sich dann jemand und die Kündigung müsse erst ausgiebig geprüft werden, mein Bruder hätte sich nämlich nach den Aufzeichnungen nie gemeldet bzgl. der Störung.
    24 Stunden später: TADA, das Internet lief wieder
    Inzwischen gekündigt.

    Never ever again!

  4. TurboAsterix says:

    Vielen Dank für die positiven Antworten und auch für die kritische Antwort 🙂 !

  5. Ich wohne östlich von Frankfurt am Main und habe eine 400er-Leitung bei Unitymedia. Und trotz WLAN-Brücke über Google Wifi kommen tatsächlich immer 360 bis 410 Mbps am Rechner an. Und der Upload von 20 Mbps funktioniert auch genau so gut. Und was die Störanfälligkeit angeht, kann ich nicht meckern. Ab und zu mal bisschen Aussetzer, aber das sind paar Minuten pro Monat und ob die an Unitymedia liegen, kann ich gar nicht sagen. Was im Moment häufiger sind, sind die angekündigten Wartungsarbeiten bei uns in der Gegend, bei denen es ab und zu zu Störungen und Ausfällen kommen kann, aber das hält sich auch im Rahmen.

    Hotline ist auch kompetent und hilfsbereit, nur da nerven die teilweise echt langen Wartezeiten in der Warteschlange am Telefon.
    Kurz gesagt: Ich bin seit Jahren bei Unitymedia und nicht alles ist perfekt, aber ich bin absolut zufrieden. Mal sehen, ob das so auch unter Vodafone weitergeht.

  6. Kann mich dem nur anschließen, UM ist Spitze. bin gerade vor kurzem von 120/10 auf 200/10 effektiv sogar ~229M/sec. down umgestiegen, Upload Speed ein wenig lahm, aber bewegt sich alles ziemlich konstant stabil.
    Loc. Kelkheim/FiBa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.