Ubiquiti: UniFi Access Point WiFi 6 Enterprise mit Wi-Fi 6e und 2,5 GbE zeigt sich

Lange wurde von Ubiquiti ein Access Point mit einer erweiterten Ausschöpfung von Wi-Fi 6 erwartet. Der neue WiFi 6 Enterprise Access Point, der aufgrund des Early-Access-Programms nun in absehbarer Zukunft erscheinen könnte, dürfte da so einige Erwartungen erfüllen. So setzt man beim WiFi 6 Enterprise nun neben 2,4 GHz und 5 GHz Kanal auch auf jenen mit 6 GHz und bringt damit erstmals Wi-Fi 6E in die UniFi-Reihe. Durch die Anbindung mittels 2,5 GbE ist man da nicht mehr auf Gigabit-Geschwindigkeit gedeckelt. Der Access Point wird über PoE+ mit Strom versorgt und soll dann bis zu 600 Clients mit Netz versorgen – ein Enterprise-Hotspot eben. Kostenpunkt im Early-Access-Programm des US-Stores? 249 USD-Dollar.

Features:

  • 10.2 Gbps aggregate, over-the-air radio rate
  • 6 GHz band (4×4 MU-MIMO and OFDMA) with a 4.8 Gbps radio rate
  • 5 GHz band (4×4 MU-MIMO and OFDMA) with a 4.8 Gbps radio rate
  • 2.4 GHz band (2×2 MU-MIMO and OFDMA) with a 570 Mbps radio rate
  • (1) 2.5GbE RJ45 port (optimized for use with USW Enterprise series supporting 2.5GbE PoE switching)
  • Supports up to 600+ clients
  • Included mounting plate, backing plate, and screw kit for quick and easy installation
  • Powered with 802.3at PoE+ (PoE injector not included)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Sehr schön, die selbe Technik dann bitte auch im Mesh AP.

  2. „10.2 Gbps aggregate, over-the-air radio rate“. und. „(1) 2.5GbE RJ45 port“ – finde den Fehler. Das ist ein Marketing-Geschwätz ohne gleichen.
    Davon mal abgesehen, das ich von dem Unifi-Zeug nach dem Desaster mit der UDMPro nichts mehr halte.

    • Was für ein Desaster? Meinst du den damaligen Online-Zwang?

    • Du solltest einfach nicht den Consumer UDM-Pro Haufen mit allen Unifi Produkten in einen Topf werfen.
      Das Ding ist nunmal einfach nicht für deutsche Internetzugänge optimiert.
      Die WLAN APs sind weiterhin absolut top.
      Dieses Geschwafel, dass gleich der ganze Brand schlecht sein muss, nervt einfach nur, stellt dich aber schon in die passende Ecke.

      • Was hat das mit deutschen Internetzugängen zu tun?
        Davor kommt ein Modem, dieses muss zum Anschluss des ISPs passen…

  3. Der Stromverbrauch von 22W sollte man aber auch nicht unterschätzen.
    Sind immerhin ~58€ im Jahr nur für einen einzelnen AP

    • Sind sicher maximale Angaben. Denke im Schnitt sollte man mit unter 10W hinkommen pro AP. Der U6 Pro braucht im Idle 5W.

    • Naja, ist eben ein Enterprise-Hotspot und somit für Geschäftskunden relevant.
      Und da machen 58€ im Jahr nichts aus (kann ja eh indirekt an die Kunden weiterberechnet werden). Im Gegensatz zu den Lohnkosten ist das hier nicht einmal Portokasse.

  4. Endlich ein 2,5Gbit Port!

  5. Ich habe vergangene Woche 4 U6 APs von Unifi durch Zyxel AX Geräte ersetzt. Hatte 10 Monate nur Ärger mit den UniFi Geräten. UniFi und ich haben versucht diese erfolglos zu lösen sodass ich jetzt alle Produkte zurück gesandt habe.
    Und siehe da, die Zyxel hängen an den gleichen Positionen, haben eine bessere Abdeckung, Bandbreite und Zuverlässigkeit und waren auch noch günstiger 🙂

    War lange großer Freund von UniFi, aber war leider nicht produktiv nutzbar.

    • Welche Zyxels hast Du verwendet und wie sieht dein Setup aus.

      • Ich verwende jetzt 4x Zyxel NWA50AX auf zwei Etagen und etwa 200m².
        Funktioniert einwandfrei. Dank Zyxel DCS passen die Geräte automatisch, und vorallendingen wiederkehrend, Ihre Kanäle passend an.
        Einziger „Nachteil“ der 50er Serie ist das es kein dediziertes Gäste WiFi gibt, dafür braucht es dann die NWA110AX.

    • Und was hattest du für Probleme?

      • Moin,
        also zum einen war die Ausleuchtung nicht sonderlich gut. Selbst mit dem U6-LR (Long Range) bin ich kaum ein Zimmer weiter gekommen. Gleichzeitig war die Bandbreite nicht gut und ist bereits nach wenigen Metern massiv abgefallen.
        Zu guter letzt, und das war das nervigste, sind ständig an meinem SmartHome Devices nach Zufallsprinzip keine Befehle angekommen. Sei es Sonos Lautsprecher, Lifx Leuchtmittel, Meross Schalter etc. Hatte zur Folge das ständig irgendwo das Licht nicht mit an/aus gegangen ist, in Zimmern keine Musik spielte oder plötzlich aufhörte und auf nichts mehr reagierte.
        Und JA, ich habe die Kanalbreiten und Kanäle beobachtet und angepasst. Genauso wie die Sendeleistung inkl. DFS Beachtung etc.
        Und auch UniFi hat sich das mehrfach angesehen und aufgeschaltet, umkonfiguriert etc und konnte 10 Monate keine Lösung finden und hat es am Ende auf das Haus geschoben. Es wurden sogar die APs ausgetauscht.

        Aber siehe da, die Geräte durch Zyxel ausgetauscht an 1:1 den gleichen Positionen, keinerlei Stress mehr. Alles funktioniert schnell und zuverlässig. Bandbreiten zwischen 200 – 800 Mbit/s und eine 1A Ausleuchtung. Und das mit den günstigsten Gerätschaften von Zyxel. Selbst auf dem Balkon kann ich nun mit ~130 Mbit/s surfen wo vorher nur 2-6 Mbit im 2.4 Ghz Bereich drin waren.

        Ich hab wirklich viel viel Zeit und Arbeit investiert da ich UniFi eigentlich mochte. Aber am Ende blieb nur der Austausch.

        • Die Erfahrung deckt sich mit meiner (4x U6-LR und 1x U6-Pro an einer UDM-SE). Noch habe ich die Hoffnung, dass es sich um eines der vielen Software-Probleme handelt, das irgendwann behoben werden wird.

          • Da kann ich dir leider nicht viel Hoffnung machen 🙁
            Ich hab Dutzende Firmwares durch. Stable, RC als auch Early Access. Sogar direkt von UniFi habe ich welche geschickt bekommen.
            Nichts hat final geholfen :-/

            • Bei dem Zustand bin ich auch schon angelangt. Hab schon einige Custom-Firmwares direkt von UniFi ausprobiert 🙁

        • Welchen Router verwendest Du? Ich hab auch so meine Probleme mit dem UDM und meinen Access points. Würde gerne wechseln.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.