TicWatch C2 von Mobvoi vorgestellt

Das chinesische Unternehmen Mobvoi hat heute die zweite Generation seiner Smartwatch vorgestellt, sie hört auf den Namen TicWatch C2. Das Wearable aus Stahl setzt nicht auf den neuen Snapdragon für Wearables, stattdessen kommt noch der Qualcomm Snapdragon Wear 2100 zum Einsatz. Das Display der TicWatch C2 ist ein 1.3″ AMOLED (360 x 360 px), der Akku ist immerhin 400 mAh stark und soll bis zu zwei Tagen halten. Kompatibel ist die TicWatch C2 sowohl mit Android und auch mit iOS, zum Einsatz kommt Wear OS von Google.

Hier einmal die Spezifikationen der TicWatch C2 von Mobvoi in der flotten Übersicht. Beide Modelle sind in der ersten Dezemberwoche bestellbar, 199 Euro werden fällig.

MODELL TICWATCH C2
Dimensions(mm) 42.83×42.83×13.10
Farben Schwarz, Platin
Uhrengehäuse Edelstahl (vorne)
Armband Echtes Leder (austauschbar), 20mm
Betriebssystem Wear OS by Google
Kompatibilität Android, iOS
Plattform Qualcomm® Snapdragon Wear™ 2100
Anzeige 1.3” AMOLED (360 x 360 px)
Konnektivität Bluetooth v4.1, WiFi 802.11 b/g/n
GPS GPS + GLONASS + Beidou
Sensoren Beschleunigungsmesser, Gyroskop,Heartschlagsensor
NFC-Zahlung Ja (Google Pay)
Batteriekapazität 400mAH (2 Tage)
Wasserdichtigkeitsstufe IP68

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. schade, schon wieder kein Snapdragon Wear 3100 🙁

  2. Wieviele 2100 Chips haben die Hersteller denn noch rumfliegen?
    Kann doch nicht wahr sein, dass es immer noch keine vernünftige Uhr mit 3100 gibt.

  3. Tja mit dem 3100 hätte ich die direkt gekauft! Schade

  4. Hatte per Kickstarter die Ticpods Free mitge’foundet‘ – bin mir nicht sicher ob ich dieser Firma wirklich noch mehr Geld zur Verfügung stellen sollte. Außerdem hab ich noch ne schöne Fossil Explorer 3rd Gen am Handgelenk. Die haben wohl wirklich zuviele Chips gekauft und müssen diese dringend loswerden

  5. Ich trage seit gut 2 Jahren die Pebble Time Round und habe mir genau diese Smatwatch zugelegt, weil sie von den Dimensionen her wie eine normale Uhr durchgeht. Seitdem schaue ich, welche Alternativen es gibt, wenn meine PTR mal den Geist aufgibt. Zum Glück ist es zumindest dank der Pebble/Rebble Community Softwareseitig ganz gut um die Pebble bestellt. Bei der Ticwatch C2 bin ich hier mal wieder hellhörig geworden… Aber eine Uhr, die eine Dicke von 2 cm (vergleiche mobvoi Webseite) hat, ist einfach zu klobig für mein Verständnis von einer Uhr. Also wieder nichts…

  6. Mit welcher Version von Wear OS wird denn da ausgeliefert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.