Anzeige

„The Medium“: Next-Gen-Feeling kommt auf der Xbox Series X|S an

Ab heute gibt es das neue Spiel „The Medium“ für sowohl den PC als auch die Xbox Series X|S. Das Spiel zeigt eindrucksvoll, dass sich aus den neuen Konsolen doch deutlich mehr herausholen lässt, wenn die vorherige Generation nicht mehr wie ein Klotz am Bein hängt. Entsprechend fallen die ersten Tests für das Horror-Spiel sehr positiv aus.

Mich hat „The Medium“ schon bei der ersten Präsentation sehr an „Silent Hill“ erinnert. Dürfte nicht zuletzt daran liegen, dass der Soundtrack vom „Silent Hill“-Stammkomponisten Akira Yamaoka stammt. Aber auch das Spielprinzip, das euch häufig eure Spielfigur parallel in zwei Welten steuern lässt, würde gut zu einem neueren „Silent Hill“ passen.

Eine noch bessere Nachricht: „The Medium“, entwickelt von dem polnischen Studio Bloober Team, ist direkt im Xbox Game Pass enthalten. Es gibt also kaum ein Argument, da nicht einmal hereinzuschnuppern. Um es aber klarzustellen: „The Medium“ ist kein Triple-A-Titel, erwartet hier also nicht ein derartiges Budget. Ich denke jedoch, dass ich heute Abend selbst eine Runde nach der Arbeit wagen werde.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Next-Gen? Laut Notebookcheck lächerliche 900p/30!

  2. Ob das so schlau bei dem aktuellen Engpass das Spiel auf NextGen zu begrenzen?
    Aber da es sofort im Gamepass verfügbar ist scheint man keine Verkaufszahlen anzustreben, also egal.
    Hätte man es auch für die One veröffentlicht hätten es aber sicher mehr angespielt.

  3. So wird das nichts, Microsoft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.