Teufel Cinesystem Pro: Neues Bluetooth-System mit Chromecast built-in

Der Teufel steckt im Detail: So hat der Lautsprecher-Hersteller aus Berlin mit dem Cinesystem Pro ein 4.1-Lautsprecher-System vorgestellt. Im Lieferumfang sind eine Soundbar, ein Subwoofer und zwei kabellose Rear-Boxen enthalten. 1.599,99 Euro kostet der Spaß. Laut dem Hersteller soll nicht nur eine klare Wiedergabe, sondern auch viel Power das Ergebnis sein. So werkeln in der Soundbar sechs Endstufen.

Dabei lässt sich der kabellose Subwoofer mit seinem 250-mm-Tieftöner sowohl im Front- als auch Downfire-Modus verwenden. Für viele unserer Leser sicherlich entscheidend: Bei Teufels Cinesystem Pro ist Bluetooth 4.0 mit apt-X genau so an Bord wie Google Chromecast built-in und auch Spotify Connect. Heimkino-Freunde freuen sich eventuell über den HDMI-Ausgang mit CEC und ARC. Insgesamt sind noch vier weitere HDMI-Eingänge vorhanden.

Im Lieferumfang sind neben der Soundbar, zwei Rears und dem Subwoofer auch noch ein Stromkabel, eine Fernbedienung und eine Anleitung enthalten. Solltet ihr Interesse haben, könnt ihr das Set direkt über Teufel bestellen. Auf der Produktseite findet irh auch alle weiteren Informationen. Es folgen die Spezifikationen der Soundbar, des Subwoofers und der Rears.

Technische Daten der Soundbar CB Pro SB

  • Hochtöner (Anzahl pro Box) 2
  • Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
  • Mitteltöner (Anzahl pro Box) 6
  • Mitteltöner (Durchmesser) 100,00 mm
  • Sidefiring-Speaker für Dynamore Ultra
  • 2-Wege-System
  • Gehäuseaufbau: Bassreflex
  • Gehäusematerial: Aluminium
  • Gehäuseoberfläche: Aluminium, gebürstet
  • Standfuß integriert: Ja
  • Wandhalterungsbefestigung: Ja
  • Schlüssellochaufhängung: Ja
  • Anschlüsse:
  • Chromecast built-in: Ja
  • Sonstiges: Klinkenbuchsen-Ausgänge für Subwoofer und Rear-Lautsprecher
  • Anschlüsse:  koaxial, optisch, 3,5-mm-Eingang (zweimal), 3,5-mm-Ausgang, Subwoofer-Ausgang, HDMI -Eingang (viermal), HDMI-Ausgang mit CEC und ARC, Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
  • Gesamtausgangsleistung (RMS): 200 Watt
  • Verstärker-Technologie: Class D
  • Verstärker-Konfiguration: 2.0
  • Verstärkerkanäle: 2
  • Betriebsspannung: 230 Volt
  • Standby-Leistungsaufnahme: 1 Watt
  • Speicher für Einstellungen bei Netztrennung: Ja
  • Ein-/Ausschalt-Automatik: Ja
  • Display: Ja
  • Abmessungen / Gewicht: Tiefe 14,00 x 120,00 x 13,50 cm /  11,20 kg

Technische Daten der Satelliten

  • Frequenzbereich von/bis 120 – 20000 Hz
  • Hochtöner (Anzahl pro Box): 1
  • Hochtöner (Durchmesser): 19,00 mm
  • Mitteltöner (Anzahl pro Box): 1
  • Mitteltöner (Durchmesser): 76,00 mm
  • Akustisches Prinzip: 2-Wege
  • Gehäuseaufbau: Geschlossen
  • Gehäusematerial: Kunststoff
  • Gehäuseoberfläche Gehäuse: Seidenmatt/Gitter: glänzend
  • Wandhalterungsbefestigung: Ja
  • Schlüssellochaufhängung: Ja
  • Sonstiges: Passender Standfuß: Teufel AC 1001
  • Verstärker-Technologie: Class-D
  • Verstärkerkanäle: 2
  • Ausgangsleistung Verstärker: Satelliten 35 Watt
  • Standby-Leistungsaufnahme: 0,50 Watt
  • Speicher für Einstellungen bei Netztrennung: Ja
  • Ein-/Ausschalt-Automatik: Ja
  • Sonstiges: Länge des Stromkabels beträgt 4 Meter
  • Abmessungen / Gewicht: 11,20 x 11,20 x 15,30 cm /  0,96 kg

Technische Daten des Subwoofers T 10

  • Maximaler Schalldruck 115 dB/1m
  • Frequenzbereich von/bis 37 – 200 Hz
  • Tieftöner (Anzahl pro Box): 1
  • Tieftöner (Durchmesser): 250,00 mm
  • Tieftöner (Material): Aluminium
  • Akustisches Prinzip: 1-Wege-System
  • Gehäuseaufbau: Bassreflex, DPU
  • Gehäusematerial: MDF
  • Gehäuseoberfläche: matt foliert
  • Ausgleichsöffnungen: 1
  • Standfuß integriert: Ja
  • Sonstiges: Reflexkanal in DPU-Technik vermeidet Strömungsgeräusche, stabiler MDF-Gehäuseaufbau mit Innenverstrebungen
  • AV-Receiver geeignet: Ja
  • Anschlüsse: Cinch-Eingang
  • Untere Grenzfrequenz (-3 dB) 33 Hz
  • Bassboost/EQ: Ja
  • Eingangspegelregler: Ja
  • Pegelregler: Ja
  • Phasenregelung: Ja
  • Sonstiges: Als Downfire- oder Frontfire-Subwoofer einsetzbar
  • Verstärker-Technologie: Class D
  • Verstärker-Konfiguration: 1.0
  • Verstärkerkanäle: 1
  • Ausgangsleistung: Maximal Subwoofer-Kanal 150 Watt
  • Betriebsspannung: 230 Volt
  • Standby-Leistungsaufnahme: 1 Watt
  • Maximale Leistungsaufnahme: 150 Watt
  • Netzkabel fest: Ja
  • Speicher für Einstellungen bei Netztrennung: Ja
  • Ein-/Ausschalt-Automatik: Ja
  • Sonstiges: Wireless-Subwoofer-Modul integirert (Subwoofer mit kompatiblen Zuspielern kabellos ansteuerbar)
  • Abmessungen / Gewicht: 38,00 x 35,10 x 48,30 cm / 15,60 kg

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Das mit Chromecast built-in finde ich richtig genial! <3

  2. Bitte als Werbung auszeichnen!

  3. Der Preis 😀

  4. 1600€ für Teufel , ne danke.

  5. Bose Soundbar 700 + Subwoofer + Rearspeaker = 1700€
    Würde ich 3x lieber nehmen als dieses Teufel System.

    • Du solltest mal einen Vergleichstest zwischen Bose und Teufel machen. Dann wäre deine Einschätzung ganz sicher eine andere

      • Ich kenne beide Systeme, die Teufel hab ich in Berlin gehört. Alleine die Software bei Bose ist schon deutlich besser. Der virtuelle sourround Sound überzeugt mich bei der Bose auch. In Sachen Optik verkackt Teufel dann komplett im Vergleich.

  6. Sollte wirklich als Werbung markiert werden. Ich finde keinen Mehrwert im Gegensatz zur Produktseite von Teufel.

    • Nicht jeder schaut sich alle neue Produkte auf den Seiten der Hersteller an!

      Ich bin dankbar dafür, dass ich bei Caschy vieles zusammen lesen kann.
      Egal ob Teufel oder Bose.

  7. Was sind das denn für Preise… vor allen wenn ich das mit dem Restlichen Angebot vergleiche passt das null.
    Ja es hat BT, aber das kann den Preis doch nicht so hochtreiben.

    Für die Hälfte bekomme ich bei denen ein ganzes 5.1 System, dann noch oben drauf ein Receiver und bin immer noch unter dem Preis. Ja Kabel, aber für den Luxus BT zahl ich keine Mondpreise.

    Und wenn man ganz genau hinguckt haben die Boxen genommen die schon lange bei denen im Verlauf sind, etwas anders zusammengestellt und BT ran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.