Telefónica senkt Optionspreis für Blau M und erhöht gleichzeitig das Datenvolumen

Deutschland ist nicht das beste Land, wenn es um mobiles Datenvolumen geht: Im Vergleich mit unseren Nachbarn zahlen wir relativ viel pro GByte. Wer deswegen aufgegeben hat umfangreiche Vertragsmodelle zu nutzen und aktuell auf Prepaid setzt, kann sich eventuell Blau M einmal ansehen. Telefónica Deutschland senkt nämlich ab dem 16. November den Optionspreis in diesem Tarif. So erhaltet ihr dann in Zukunft für 4 Wochen für 8,99 Euro 1,25 GByte Datenvolumen. Das ist in doppelter Hinsicht eine Verbesserung. Denn bisher musstet ihr 9,99 Euro für 1 GByte Volumen blechen.

Außerdem sind noch 300 Einheiten inklusive. Das heißt, ihr könnt jene Einheiten wahlweise auf Gesprächsminuten und / oder SMS verteilen. Auch EU-Roaming ist natürlich inklusive. Wie bereits erwähnt, greifen diese Veränderungen im Tarif Blau M ab dem 16. November 2017 – also ab Donnerstag.

Weniger zahlen und mehr bekommen – da kann man sich generell erstmal schwerlich beklagen. Die Blau-Prepaid-Karten erhaltet ihr dabei nach wie vor im Fachhandel, in Supermärkten, Drogerien sowie alternativ auch direkt via blau.de. Falls ihr Blau M ohnehin bereits nutzt, sollten sich für euch auch als Bestandskunden die Optionen ab Donnerstag anpassen.

(via Telefónica Deutschland)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

11 Kommentare

  1. Ich hab mir doch tatsächlich die komplette Werbung durchgelesen… Ich Depp…

  2. Und trotzdem noch 1 € teurer als z.B. Lidl Connect mit D2-Netz oder Aldi Talk mit eplus/O2-Netz.

  3. Einmal bei facebook die Kommentare auf der Blau Seite lesen und man weiß, mit wem man sich lieber nicht einlässt.

  4. ja, in Deutschland werden ganz schön verarscht, was Preis/Leistung angeht.
    Auf der anderen Seite sollte sich jeder mal fragen, ob man die vielen GB an Datenvolumen auf einem Smartphone! wirklich braucht.
    Der „Normalo“ muss tagsüber arbeiten und ist nicht ständig auf Achse.
    Am Arbeitsplatz gibt es vlt. schon Internet (du sollst arbeiten und nicht auf Kosten deines AG im Internet surfen) und Zuhause sowieso. Anderswo gibt es an und an kostenloses WLAN. Wo sollen also die vielen GB verbraucht werden?
    Ich habe ein 150Mb Data Smart S Prepaid der Telekom für 4,95€ Monat auf´m Iphone.
    Grds. komme ich damit über die Runden. Lediglich im Urlaub buche ich dann zusätzliches Datenvolumen dazu, wenn die Hotels kein oder schlechtes Internet bieten.
    Magenta Mobil L+ 10 GB> 80€/Monat! Kopfschüttel

  5. @Holgi
    Ich verbrauche mein Datenvolumen in der Regel zu 20-30% im Monat, aus deinen genannten Gründen. Wenn ich jedoch z.B. Mal im Hotel bin und das WLAN bzw. Internet extrem langsam ist, dann schmeiße ich den Hotspot an und kann meinen Stream schauen. Im Urlaub mit Roaming ist es auch genial. Nur Traurig wenn man in einem fremden Land ist und durchgehend LTE Empfang mit vernünftigen Down- und Upload hat.

  6. Bartenwetzer says:

    Holgi
    Womit telefonierst du ?
    Den Tarif finde ich derzeit nicht bei der telekom.

  7. Werbung Werbung Werbung

  8. „Für 4 Wochen“? Das ist ja eine spannende Art, einen niedrigeren Preis zu suggerieren, denn damit hat Telefonica mal eben einen 13. Abrechnungs“monat“ aus dem Jahr rausgekratzt. Nicht auf den Kopf gefallen, die Jungs.

  9. Das Netz ist eine reine Katastrophe. Ich bin beruflich viel unterwegs aber egal ob Köln Neumarkt, Berlin Alexanderplatz, Bremen HBF oder Hannover City:Trotz 4G geht nicht mal die Google Suchseite auf. Das Fass zum überlaufen brachte bei mir die Erfahrung, dass mein Telefonat am Rudolfplatz in Köln unterbrochen wurde, weil das Netz plötzlich weg war. Von den Zuständen auf „dem Land“ will ich erst gar nicht anfangen. Der Dame an der Hotline zur Kundenrückgewinnung habe ich mitgegeben, ich zahle lieber 25 Euro für 2GB im D1 Netz, das ich auch wirklich in Anspruch nehmen kann, als 17 Euro für 6 GB, die nicht im Ansatz geleistet werden können.

  10. Das mit den 4 Wochen ist wohl die neueste Masche einen günstigeren Preis zu suggerieren und einen 13. Monat im Jahr abzurechnen. Die Telekom macht es bei Prepaid leider auch, hat aber im Gegensatz zu Blau ein vernünftiges Netz in meiner Gegend.

  11. Ich verstehe nicht warum jemand so etwas uninteressantes postet!
    Alle Blau Tarife sind lächerlich und super teuer!
    Für das gleich Geld bekommt man woanders mehr Internet Volumen und eine Telefon-Flat dazu!

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.