Square Enix: Go-Reihe wird eingestellt, Premium lohnt nicht


Square Enix Montreal ist im Bereich Mobile Gaming praktisch ein Vorzeigeunternehmen. Vollpreistitel die aus älteren Games anderer Plattformen entstehen, eigens für Mobile erstellte Titel zum Einmalkauf und Mobile Games, die sich des Freemium-Modells annehmen. So war es zumindest bisher, denn Spiele der zweiten Kategorie wird es künftig wohl nicht mehr geben. In diese Kategorie passen die Go-Games (Deus Ex, Lara Croft, Hitman), an denen bei Square Enix nun nicht mehr weiter gearbeitet wird.

Grund dafür sei einfach die geringe Zahlungsbereitschaft der Nutzer für Premium-Titel. Die Nutzer haben eine zu große Auswahl an kostenlosen Titeln. Sie sind zwar generell nicht abgeneigt, für Inhalte zu bezahlen, würden dies aber eben lieber dann machen, wenn sie wissen, dass ihnen ein Game gefällt. Sprich: Über In-App-Käufe.

Darauf wird man sich auch künftig konzentrieren. Der Qualität der Games soll es indes aber nicht schaden. Man möchte eben einfach nur mehr Nutzer erreichen, ein Premium-Titel kann zwar für gute Umsätze sorgen, erreicht aber eben vergleichsweise Nutzer, die diesen auch spielen. Für die Go-Reihe bedeutet dies das Aus, auch das wurde im Interview bestätigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Naja, die Aps der Go-Reihe wurden ja früh und regelmäßig verbilligt im Play Store verramscht. Kein Wunder, wenn dann nicht mehr viele den Vollpreis zahlen.

  2. Sehr schade, eine der ganz wenigen Spiele auf Smartphones, die mir gefallen haben. Aber dieser InApp Kram kann mir aus Prinzip gestohlen bleiben. Bei solchen Apps ist bei mir die Zahlungsbereitschaft weitaus geringer bzw. nicht vorhanden, im Gegensatz zu Vollpreis-Apps.

  3. Gerade Lara Craft Go jeden € wert !

  4. Vielleicht sprechen spiele, die aus Figuren auf einem Brett auf vorgefertigten Pfaden bewegen bestehen, einfach nicht so viele Leute an?

  5. Man kann ja durchaus auch InApp kaufe fair gestalten, dann ist es im Prinzip wie früher zu Zeiten als es noch Demos gab.
    Man kann ein Spiel in Ruhe antesten und wenn es einem gefällt kauft man es.

  6. in app Käufe sind bei mir systemmäßig abgeschaltet.
    The best things in life are for free!

  7. Schabziger says:

    „…würden dies aber eben lieber dann machen, wenn sie wissen, dass ihnen ein Game gefällt. Sprich: Über In-App-Käufe.“
    Daher meine favorisierte Kaufweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.