Sony Bravia XR A90K und A80K: Neue OLED-TVs auf der CES 2022 vorgestellt

Neben den neuen QD-OLED-Flaggschiffen, den Sony Bravia XR A95K, zücken die Japaner für 2022 auch wieder „normale“ OLED-TVs. Diese entsprechen den Serien Bravia XR A90K (Master Series) und A80K. Auch hier hält der Cognitive Processor XR als Herzstück her. Sony veröffentlicht die A90K mit 42 und 48 Zoll, während die A80K mit 55, 65 und 75 Zoll Diagonale erscheinen.

XR OLED Contrast Pro passt bei beiden TV-Serien die Helligkeit an, um hellere Werte für helle Bereiche und tieferes Schwarz in dunklen Bereichen zu erzielen, während XR Triluminos Pro die Farbpalette erweitern soll. Und auch den Bravia Core Calibrated Mode bieten beide Modellreihen. Selbiges kann man auch von Acoustic Surface Audio+ und Acoustic Center Sync behaupten. Ersteres verwendet den Screen selbst quasi durch Vibrationen als Lautsprecher. Letzteres meint, dass ihr die TVs in Kombination mit ausgewählten Soundbars von Sony im Tandem nutzen könnt.

Der Sony Bravia XR A80K.

Die Sony Bravia XR A90K und A80K verwenden Google TV als Betriebssystem und die A90K bieten eine Premium-Fernbedienung aus Aluminium. Die bleibt den A80K vorenthalten. Beide TV-Serien sind zur neuen Bravia Cam kompatibel, welche Videochats mit Freisprech-Funktion am TV erlaubt. Die Sony Bravia XR A90K zählen zur Master Series und nutzen einen 2-fach-Fuß mit zwei Optionen: Die Standardeinstellung minimiert Ablenkungen, während die Soundbar-Einstellung den Fernseher anhebt, damit ein Soundbar-System integriert werden kann. Dank des verstellbaren Standfußes mit einer Mittelplatte aus Aluminium können die Nutzer den Fernseher und die Soundbar auch auf einem Schreibtisch platzieren, sodass der Fernseher als Gaming-Monitor dienen kann.

Der 3-fach-Multipositionsfuß der A80K lässt die Wahl: Die schmale Einstellung eignet sich für kleinere Flächen, die Standardeinstellung minimiert Ablenkungen, und die Soundbar-Einstellung hebt den Fernseher an, damit auch hier ein Soundbar-System unter dem TV integriert werden kann. Preise und Erscheinungsdaten zu den TV-Serien verschweigen die Japaner aktuell noch. Die wird Sony im Verlauf des Jahres noch zeitnah zum Marktstart nachreichen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.