Sonos: Details zu kommenden Lautsprechern

Die letzten Informationen waren, dass Sonos seinen kleinen Subwoofer, den Sonos Sub Mini, verschieben werde. Der Kopfhörer des Unternehmens scheint eh ganz weit weg und günstige Dot-Konkurrenten wird es nicht geben. Was es aber bald geben soll, das ist ein neuer Flaggschiff-Lautsprecher. Dieser läuft entwicklungstechnisch unter dem Namen Optimo 2.

Das US-Medium The Verge hat erste Bilder des Optimo 2 gesehen, die eine deutliche Weiterentwicklung des Designs im Vergleich zu den bestehenden Sonos-Produkten wie dem Sonos One, Five, Arc, Beam und Roam zeigen. Das neue Gerät ist in ein doppelt gewinkeltes Gehäuse gehüllt und wird als der „bestklingende Lautsprecher positioniert„, den Sonos je produziert hat – inklusive Support für Dolby Atmos. Er verfügt über eine Reihe an Lautsprechern, darunter mehrere, die in verschiedene Richtungen unter dem Gehäuse zwischen dem vorderen Lautsprechergitter und der Rückwand abstrahlen, so der Bericht. Die obige 3D-Nachbildung ist bronzefarben, aber der Optimo 2 wird wahrscheinlich in den traditionellen Sonos-Farben Weiß und Schwarz erhältlich sein.

Sonos Roam + kabelloses Ladegerät, schwarz – Wasserdichter WLAN & Bluetooth...
  • Zu Hause im WLAN streamen & unterwegs auf Bluetooth wechseln / Google Assistant & Amazon Alexa sind direkt im Speaker integriert - so kann...
  • Mobiler Smart Speaker mit bis zu 10 h Akkulaufzeit: Dank Trueplay Tuning passt sich der Speaker automatisch an die Umgebung an - für...

The Verge berichtet, dass Optimo 2 das Hauptprodukt eines Trios von in Arbeit befindlichen Geräten ist, zu dem auch Optimo 1 und Optimo 1 SL gehören werden. „SL“ bedeutet, dass das letztere keine eingebauten Mikrofone haben wird. Die drei Produkte sind mit einem bevorstehenden großen Update der Sonos-Softwareplattform verbunden, das neue Funktionen freischalten wird. Theoretisch könnte Optimo 2 als Nachfolger des Sonos Five dienen, der seit Jahren keine nennenswerte Überarbeitung erfahren hat. Damit würden Optimo 1 und 1 SL die Rolle von kleineren Smart Speakern oder Satellitenlautsprechern in Sonos-Surround-Sound-Systemen ausfüllen.

Termine für die neuen Sonos-Produkte gibt’s noch nicht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Sonos soll doch mal das Problem in den Griff kriegen das z.B. die Beam2 nicht mehr abschaltet wenn man Alexa bzw z.B. Radio laufen hat. „Alexa stopp“ und es duddelt weiter und weiter und weiter und stoppt schlichtweg nicht, egal wie oft du „Stop“ sagst.
    Aber grundsätzlich find ich Sonos ziemlich gut. Nach dem Reinfall mit ner JBL Soundbar kurzerhand die Sonos geholt und absolut zufrieden

    • Dafür kann halt Sonos nix, das ist ein (klassisches) Alexa-Problem.
      Dann sag einfach, was genau du stoppen willst. „Alexa – Radio aus“ ist für deinen Fall dann der richtige Befehl.
      Alle paar Wochen funktioniert dann „Alexa – stop“ auch wieder, aber meine Alexa weiß dann oft nicht, was genau sie stoppen soll (weil Timer und andere Dinge im hintergrund laufen) und dann stoppt sie eben nicht das Radio.

      • Das wusste ich nicht und hoffte auf so eine hilfreiche Antwort. Danke !!
        Mit anderen Geräten haben wir das Problem halt nicht.

      • Liegt aber mehr an TuneIn quasi der Standard Radio App von Alexa. Habe mir angewöhnt die Apps der Radio Sender zu installieren. Haben zwar etwas andere Befehle, aber Alexa weiß dann immer genau wer oder was gemeint ist.

  2. Das Problem habe ich auch. Meistens klappt es mit „Alexa: Beende Wiedergabe auf (Gerätename)“. Früher hat das mit einem einfachen „Stop“ funktioniert. Ob das Problem allerdings bei Amazon oder Sonos liegt ist mir noch nicht klar. Bei Beiden gab es Updates. Aber Grundsätzlich bin ich mit dem Sonos-System auch sehr zufrieden.

  3. Hauptsache die jetzigen aktuell vermarkteten Sonos-Geräte werden dann nicht wieder an den „Katzentisch“ eines „Zweitsystems“ verbannt wie die alten Play:1 und so weiter – S1 und S2 -System. Wäre ein weiterer Schlag gegen langjährige Kundschaft. Hoffe das die Ones, Fives ,usw. dann mit den neuen Lautsprechern ohne Einschränkungen in ein System integriert werden können.

    • Play 1 sind doch noch im S2 Verbund.

      • Oh, dachte das gälte nur für die Ones . die Play:1 sind doch die mit den physischen Lautstärketasten , die Ones die mit dem Touch-Panel auf der Oberseite . M. W. sind die alten mit den physischen Buttons nur noch im alten S1 -Verbund, genau wie die Play:3 – die es ja so gar nicht mehr gibt – und die Play:5 , die alten mit der „Tragemulde“.

        • Meine alten Play 1 mit physischen Tasten sind im S2.

          Meinen alten Connect Amp musste ich allerdings separieren bzw. habe ich ihn dann verkauft.

  4. Mein alter Play:3 läuft wunderbar unter S2.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.