Sonofy: Benachrichtigungen und eigene Texte aus Sonos-Lautsprechern

Über Sonofy hatte ich schon vor langer Zeit gebloggt. Recht nischige App, die euer Sonos-System in Verbindung mit einem Android-Gerät zur Benachrichtigungszentrale und zur einseitigen Sprechanlage macht. In der Sonofy-App kann man Apps festlegen, deren Benachrichtigungen über von euch definierte Sonos-Lautsprecher (mit Ruhezeiten) ausgegeben werden. Kalender, Anrufe, Wetter, SMS – alles mögliche.

Damit ihr das unterscheiden könnt, gibt es verschiedene Klänge, alternativ könnt ihr die schon gute Google Speech Engine zusätzlich nutzen. So kann man es auf Lautsprechern klingeln lassen und via Sprachausgabe kommt ein definierter Text. Das ist natürlich nur etwas für eine sehr spitze Zielgruppe, aber sicher wird es da auch Fans geben.

Was auch machbar ist, das ist die Sprachausgabe über Lautsprecher, hier könnt ihr Text eintippen oder direkt einsprechen – der kommt dann mit leichter Verzögerung aus den festgelegten Lautsprechern.

Ich selber war zwar seit Anbeginn der Entwicklung dabei, habe für mich aber selber nie wirklich einen Anwendungsfall gesehen. Sonofy ist jetzt aus der Beta und kann von jedem genutzt werden.

Mit dem Erscheinen der Finalversion hat man sich dann auch einen Preis ausgedacht, zum Testen hat man 15 Notifications frei, ein komplettes Freischalten liegt bei 4,99 Euro, dazu kann man weitere Benachrichtigungstöne erwerben.

Ich sag mal so: Ich glaube nicht, dass das ein Erfolg wird. Auf der Roadmap stehen noch die Nutzbarkeit eigener Töne der Nutzer und eine verbesserte Integration von Nachrichten von Drittanbietern.

SONOFY...Funktioniert mit Sonos
SONOFY...Funktioniert mit Sonos
Entwickler: Native Labs, LLC
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Und die käuflich erwerbbaren Klingeltöne kommen im Jamba Monatsabo?

    Oh, also für Anrufe wäre eine akustische Signalisierung über Sonos schon sehr interessant für mich. Wir haben eine recht große Wohnung und unsere Festnetztelefonie läuft (noch) per App über eine Fritzbox ohne DECT. Mein altes Nexus 4 liegt als Festnetz im Flur, schaltet sich seit neuestem aber immer Mal ab und an meinem Handy reagiert die App seltsamerweise nicht immer.
    Also würde es schon helfen, wenn ich einen Anruf oder eine Neuerung der Fritzbox App über einen verpassten Anruf über die Sonos signalisieren könnte. Das bekommt man nämlich sonst in der großen Bude nicht unbedingt zeitnah mit. Und meist dann, wenn man auf einen Anruf wartet.

  2. Werde bald die Ring Doorbell bei mir installieren… Wenn man meine Sonos-Lautsprecher als Hausgong einrichten kann, sicher ne coole Sache!

  3. Wieso braucht man einen Account um diese App nutzen zu können? Die Beta Phase
    ist doch schon vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.