Samsungs neuer Gaming Monitor CJG50 wartet mit 144 Hz auf

Samsung zeigte auf der gamescom 2018 seinen neuen Curved Gaming Monitor CJG50. Das Modell bietet 144 Hz, eine Diagonale von stattlichen 32 Zoll und eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten. Im Handel soll der Monitor noch im dritten Quartal erscheinen und 429 Euro kosten. Die Südkoreaner bezeichnen dieses Exemplar als den neuen Einstiegs-Monitor mit WQHD-Auflösung und den spieletauglichen 144 Hz.

Als Kontrast gibt Samsung für den CJG50 3.000:1 an. Auf Knopfdruck lässt sich bei diesem Display in den Gaming-Modus wechseln. Damit werden laut Samsung automatisch Schwarzwert, Kontrast und Schärfe sowie Sättigung des Bildes für Spiele optimiert. Samsung nennt außerdem noch eine Reaktionszeit von 4 ms (GtG). Es kommt ein VA-Panel mit einer maximalen Helligkeit von 300 cd/m2 zum Einsatz. Als Schnittstellen sind DisplayPort 1.2, Kopfhörer und zweimal HDMI 1.4 vorhanden. Mit Fuß misst dieser Monitor 712,5 x 519,5 x 242,8 mm bei einem Gewicht von 5,8 kg.

Im Lieferumfang des neuen Curved-Gaming-Monitors CJG50 sind auch ein HDMI-Kabel, eine Installations-CD und eine Kurzanleitung enthalten. Neben dem neuen CJG50 zeigte Samsung auf der gamescom in Köln aber auch noch das Flaggschiff CHG90 mit 49 Zoll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Benjamin Wagener says:

    429 Euro für einen Monitor, der kaum Ergonomiefunktionen bietet und ein 144 Hz Gaming-Monitor sein soll, aber weder G-Sync noch FreeSync integriert hat und das bei WQHD. Na viel Spaß beim Witcher 3 spielen mit aktuellen Karten. Nee, je nach Relation gibt man da entweder zu viel Geld aus (Samsung C24FG73 ist mit unter 300 Euro wesentlich preiswerter bei besserem Bild) oder spart eben an falscher Stelle (der ASUS ROG Strix XG32VQ liefert für 150€ mehr wirklich gutes Spielerlebnis bei 32 Zoll, WQHD und 144 Hz).

  2. Ich suche ja schon lange einen Monitor mit G-Sync., WQHD, IPS-Panel als 24-Zöller. Da ich lieber ein Dual-Monitor-Setup, statt einen UltraWide habe (man kann sich eh nur auf einen kleinen Bildbereich konzentrieren) und gerne mal die Seite, welche ich nicht benötige ausschalte, möchte ich auf diesen Komfort nicht verzichten.
    Leider gibt es nur 3 Monitore von AOC, Acer und Dell, diese sind jedoch mit TN-Panel. :/

    • Benjamin Wagener says:

      WQHD auf 24 Zoll? Das wird aber schon arg klein, das ist dir bewusst, oder? Und wieso unbedingt IPS? Wäre VA keine Alternative?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.