Samsung: Sound on Display könnte 2019 für schmalere Displayränder bei Smartphones sorgen

Smartphones mit vollflächigen Displays lassen sich aktuell noch nicht so herstellen, wie es die Hersteller und womöglich auch mancher Nutzer gerne hätte. Nämlich ohne Displayaussparung. Die restliche Technik benötigt weiterhin Platz, sei es die Frontkamera oder auch der Lautsprecher, denn telefonieren möchte man mit den Geräten ja trotzdem noch können.

Während man bei einigen exotischeren Smartphones von Xiaomi oder Vivo bereits Lösungen für den Lautsprecher gesehen hat, wird Samsung Display 2019 auch „Sound on Display“ anbieten. Da das Ganze von Samsung Display und nicht Samsung Mobile kommt, kann man annehmen, dass sich diese Technologie auch bei anderen Herstellern zeigen wird.

Unklar ist, ob die Displays mit integriertem Sound auch gleich auf das Loch für die Kamera verzichten oder wie dieser Umstand gelöst wird. Auf jeden Fall sollte die Technik aber für schmalere Displayränder sorgen, da eben kein Platz mehr für einen Speaker benötigt wird. Auf der CES 2019 soll „Sound on Display“ breiter vorgestellt werden. Mal sehen, ob es dann auch bald Smartphones gibt, die das einsetzen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. Martin Deger says:

    Das geht ja sogar beim Sony OLED-TV. Muss nur noch miniatusiert werden.

  2. Display ist nicht alles beim Smartphone darf ruhig ein Rand sein, weil irgendwie mus man es ja auch festhalten ohne dann gleich auf irgendwelche Apps zu drücken die aufem homescreen lagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.