Samsung: Neue TV-Fernbedienung kann auch mittels Solar geladen werden

Im Jahr 2021 werden die neuen Samsung-Fernseher mit einer „Eco Remote Control“-Fernbedienung ausgestattet sein, die mittels Solartechnologie aufgeladen werden kann – oder klassisch über USB – laut Samsungs Medieninformationen eine einzigartige Innovation für die Marke. Dies solle dazu beitragen, den Abfall von voraussichtlich 99 Millionen AAA-Batterien über einen Zeitraum von sieben Jahren zu vermeiden. Für die Herstellung der Fernbedienung hat Samsung ein Herstellungsverfahren entwickelt, bei dem Kunststoffe aus wiederverwertbaren Flaschen recycelt werden – einschließlich 24 % recyceltem Inhalt. Bleibt zu hoffen, dass der Akku auch dementsprechend lange genug hält und dieser sich im Notfall auch flott wechseln lässt. Samsung wolle sich bemühen, seinen gesamten CO2-Fußabdruck bei der TV-Herstellung systematisch zu verringern. Das Unternehmen wird auch versuchen, den Stromverbrauch beim Nutzer zu senken und mehr recycelte Materialien in der gesamten TV-Linie zu verwenden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ne Fernbedienung mit sinnvollen Tasten, wie es sie Jahrzehnte gab, wär mir lieber. Da halten die Batterien sowieso Jahre.

    • Wollte ich auch grad sagen, der TV ist 3 Jahre hier und immer noch die ersten Batterien. Erst wird auch täglich geschaltet und gezappt.

    • Ich wünsche mir eine beleuchtete FB. Der alte Telefunken meiner Eltern hätte noch eine. Aber heute… Einzig meine Harmony hat eine Beleuchtung. Nervt

    • Dorothea Michel says:

      Da bin ich anderer Meinung.
      Das liegt vielleicht auch am nutzungsverhalten.
      Meine Lieblingsfernbedienung ist die von der 2015er Shield.
      Dünnes Alu, nur die Notwendigsten Tasten und vor allem aufladbar, die 2017er hatte dann Knopfzellen was mich sehr ärgert und die 2019er ist mir dann zu dick und hat nun AAA Batterien.
      Ich kaufe wo es nur geht keine Geräte mehr mit Batterien und am besten alles per USB-C Aufladbar.

      Von daher finde ich, ist es der richtige Schritt von Samsung.

    • Na ja, ich finde die Tasten, die es Jahrzehnte gab, gar nicht (mehr) sinnvoll.
      Jahrzehnte lang brauchte man nur die Zahlentasten um zwischen den TV-Kanälen zu wechseln, Mute, Lauter-Leiser und Aus.

      Die Sinnvollen Tasten heutzutage wären Tasten zum wählen der Eingangsquelle mit nur einem Klick, und nicht über irgendein Menüpunkt, wo man noch mehrmals ’ne Taste zum Scrollen drücken muss, wie es nun bei den meisten Fernsehern so ist.

      Denn heutzutage hat man Netflix, Prime Video, eine oder zwei Konsolen, evtl. Fire TV Stick oder was ähnliches, einen Handy-zu-HDMI-Adapter, sodass man die Zahlentasten nur braucht, um den Kinderschutzcode bei Walking Dead eingeben zu können, was man auch ohne die Zahlentasten machen kann, s. Fire TV.

      Programmierbare Tasten wären ideal, am besten mit Aufklebern für Netflix, Prime Video, Playstation, Switch, Xbox, Smart Home etc.

  2. Mangelhafte Samsung Fernbedienung da fehlen die wichtigen Tasten,
    die sollten sich mal die Panasonic Fernbedienungen die sind anständig zubedienen.

    https://media.panasonic.eu/images/ZOOM_N2QAYB001180-ZOOM.png

    • Unterschiedlicher könnten die Meinungen nicht sein! Ich finde, dass die Samsung TV Fernbedienung mit großem Abstand die besten aktuell erhältlichen sind! In Zeiten, in denen immer weniger linear ferngesehen wird, brauche ich keine Zifferntasten mehr. Samsungs Fernbedienungen sind aufs Nötigste reduziert, durchdacht und sehr ergonomisch.

      • Patrick (...ein anderer) says:

        Ergonomisch. Richtig, find ich auch. Aber erkläre mal der 80 Jährigen Oma, dass sie um die komplette Programmliste nicht nur Channel hoch und runter kann, sondern die Wippe auch noch eine dritte Taste hat, wenn man sie gerade runter drückt. Abgesehen davon, Zahlenfeld oder nicht – man hätte den „virtuellen“ Zahlenblock auch besser gestalten können. In einer Reihe, wer denkt sich sowas aus? Man hatte die Anordnung wenigstens wie auf einem Telefon machen können. Abgesehen davon fehlen ja nicht nur der Zahlenblock, es fehlen sämtliche Tasten, wo selbst ich bei der Einrichtung mich dumm und dämlich klicken mussten. So, wie die Fernbedienung aktuell ist, ist sie mir für TV Nutzung (und das ist es immerhin auch noch, es gibt ja nicht nur die Prime und Netflix-jünger) zu spartanisch. Es fehlt ja nicht nur der Zahlenblock, es fehlt so gut wie alles. Zum Glück waren alle vorhandenen Samsung Fernbedienungen kompatibel – sonst hätte ich wohl, selbst wenn es mein Fernseher gewesen wäre, die Kiste zurückgeschickt.

        • Für meine Gäste hab ich eine 5 Tasten Fernbedienung. Kanal rauf runter, lauter leiser und 1 Knopf zum an und aus machen. mehr brauchen die nicht. Ich hatte letztes Jahr Teenie Besuch (13 Jahre) Wo der weg war, war TV und Receiver restlos verknotet. Ich durfte beide Geräte beide in Werkseinstellung zurücksetzten.

    • Oh mein Gott, was ein Graus!

      Nene, geht nichts über die Samsung Smart Remote, mehr Tasten braucht es nicht.

  3. Omas alte Röhre hatte damals auch ein winziges Solarmodul wie nen Taschenrechner. Tolle Innovation. ‍♂️
    Ansonsten off topic aber hier diskutiert: Hintergrundbeleuchtung ist echt super. Hat meine Media Remote der Xbox auch, dimmt auch schön wenn man sie in die Hand nimmt oder länger nicht bewegt.

  4. Und vermutlich ist der Akku auch noch fest eingebaut und kann nicht vom Besitzer gewechselt werden. Aber so kann man noch Zusatzgeschäfte mit Ersatz-FB machen und gleichzeitig Umweltschutz heucheln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.