Samsung Galaxy S8+ erreicht im ifixit-Teardown eine Wertung von 4 von 10 Punkten

Natürlich hat es sich das Team von ifixit nicht nehmen lassen, auch das neue Flaggschiff S8+ von Samsung Schritt für Schritt zu zerlegen, um der vermeintlichen „Reparierbarkeit“ des Gerätes eine abschließende Wertung zu verpassen. Dabei fällt unter anderem auch auf, dass das S8/S8+ dem S7/S7 Edge nicht nur äußerlich bis auf wenige Aspekte enorm ähnelt, sondern auch beim Zerlegen wieder viel an den Vorgänger erinnert. Der gewöhnungsbedürftig angebrachte Fingerprintsensor ist entgegen vorheriger Erwartungen dabei noch ausgesprochen schnell und simpel entfernt.

Besonders positiv fällt beim Teardown auf, dass viele der Komponenten modular verbaut wurden und sich demnach schnell entfernen lassen. Das gebogene Display hingegen bekomme man nur mit sehr viel Geschick und Feingefühl ohne Schäden abgenommen (oder eben getauscht). Generell machte vor allem der starke Kleber große Probleme beim Entfernen der Glasflächen.

So sieht es dann auch beim Akku aus, der sich im Grunde zwar austauschen ließe, jedoch dank ebenso gut verteiltem Kleber nur sehr schwer aus dem Gehäuse entfernen lässt. Zwar wird heutzutage kaum noch jemand den Mut haben, ein solches Smartphone selbst zu reparieren. Dennoch ist es gut zu lesen, dass zumindest Personen mit entsprechenden Kenntnissen und Fingerspitzengefühl Reparaturen vornehmen könnten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

3 Kommentare

  1. „[…]dass das S8/S8+ dem S7/S7 Edge nicht nur äußerlich bis auf wenige Aspekte enorm ähnelt,[…]“
    Ich finde vom S7 zum S8 wurde design- und platzierungstechnisch deutlich mehr geändert als bei sonstigen Smartphones der letzten zwei Jahre.

  2. Ich hab in den letzten Monaten bei zwei S6 die Akkus gewechselt und wenn ich das mit den ersten S8 Teardown Videos vergleiche scheint es einfacher geworden zu sein. Die Glasrückseite zu entfernen ist stets der gleiche Prozess (und ein sehr günstiges Ersatzteil falls es dabei doch mal verkratzt), aber der Metallrahmen unter dem Akku ist beim S8 neu. Der erleichtert es doch ungemein den verklebten Akku zu lösen, da er das Risiko drastisch minimiert das darunter liegende Display zu beschädigen.

  1. 11. März 2018

    […] Das Samsung Galaxy S9 bzw. S9+ ist das neueste Flaggschiff der Südkoreaner. Einen Überblick über die ersten Testberichte habe ich euch ja bereits geliefert. Mittlerweile haben auch die Kollegen von iFixit zugeschlagen. Jene nehmen neue Smartphones mit Vorliebe auseinander, um sich das Innenleben genauer zu betrachten. Im Falle des Samsung Galaxy S9+ kommt man bei iFixit aber zumindest in einem Bezug zu einem ernüchternden Ergebnis: Mit Reparaturen dürfte es bei diesem Smartphone leider nicht weit her sein. Die Folge ist ein Repairability Score von 4/10. Das ist die gleiche Punktzahl, die anno dazumal auch ein Galaxy S8+ erhielt. […]

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.