Samsung Galaxy S Camera: Bastelt Samsung an Galaxy S3-basierter Kamera?

Aktuell ist es nur ein Gerücht, aber zugegebenermaßen ein sehr interessantes: die Jungs von GSMArena haben von einem Tippgeber erfahren, dass Samsung an einer Kamera arbeitet, die auf dem Galaxy S3 basieren soll. Das Galaxy S Cam getaufte Teil soll ebenfalls ein 4.8 Zoll großes SuperAMOLED-Display haben und mit Android 4.0 arbeiten.

Der Informant will das Teil selbst gesehen haben und wie GSMArena betont, habe sich dieser Tippgeber in der Vergangenheit als zuverlässige Quelle erwiesen und wäre demnach absolut glaubwürdig. Sollte das also alles so bestätigt werden, steht uns dieses Gerät mit einer 16 Megapixel-Cam schon zur IFA ins Haus – dort soll sie vorgestellt werden.

Das Design soll – wie bei dem Mockup zu sehen – tatsächlich an das S3 angelehnt sein, dabei soll das Device aber doppelt so dick sein. An Bord findet sich ein Xenon Blitz und ein 10-facher optischer Zoom. Es soll sowohl ein WiFi- als auch ein 3G-Modell geben, allerdings ohne Telefon-Funktion. Wir machen uns heute auf den Weg nach Berlin und wenn wir das Teil tatsächlich in die Finger kriegen, werden wir es für euch selbstverständlich unter die Lupe nehmen!

Quelle: GSMArena via Newgadgets.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. 10MP und ein richtig guter Sensor sind tausend mal mehr wert als 16 MP und schlechter Sensor.

  2. ColaCheater says:

    Nikon hat jetzt vor kurzem eine Android Kamera released.

    Entweder ist die Idee gar nicht so abwegig wie ich sie finde oder es ist nur dem Gerücht vor dem Release von Nikons Kamera ein Samsung davor gesetzt…

  3. Ich finde die Idee, da Android raufzupacken, nicht so gut. Ich kann mir vorstellen, dass das Ganze dann auch nicht so klein ist und gut in die Tasche passt – denn entweder, ich benutze ein Smartphone oder ein Fotoapparat. Beides zusammen finde ich irgendwie unsinnig.

  4. Ich finde die Idee, da Android draufzupacken, gerade richtig gut.

    Die Möglichkeiten wären klasse:
    – WLAN Übertragung direkt im Heimnetzwerk über Airdroid
    – direkter automatischer Import in die Dropbox
    – direkte Editierfunktion in der Kamera

    Wer schonmal einen Canon Ixus mit Touchscreen hatte, sollte gemerkt haben, dass Android hier in der Bedienung vieles vorraus hat.

    Sascha, wie kommst du darauf, dass eine Kamera mit Android größer ist, als eine Kamera ohne Android?

  5. „10MP und ein richtig guter Sensor sind tausend mal mehr wert als 16 MP und schlechter Sensor.“

    Amen.

  6. Find die Kombi auch etwas seltsam. So Android als Basis für ’ne Kamera ist vll noch okay, aber wieso muss das an’s S3 angelehnt sein? Wenn’s zumindest die Größe hat, isses mir eh zu groß.

  7. Ouch. Da kommt der nächste Patentstreit… 😉

    http://cheezburger.com/41008129

  8. @paul peter & kizune:
    und woraus entnehmt ihr diser nachricht, dass der sensor nicht gut ist?

  9. „allerdings ohne Telefon-Funktion“
    Schade. Ein Schritt in Richtung Panasonic Lumix Phone wäre sinnvoller.

  10. Negativity: Nirgendwo. Ich wollte den Kommentar eigentlich auch korrigieren oder ganz löschen, aber das ging nicht weil die „[Kommentar bearbeiten | Löschung beantragen]“-Leiste nicht angezeigt wurde.

  11. Das wäre der Hammer. Wenn ich aus dem Haus geh und weiß, dass ich sicher paar Bilder machen werde, kommt die Cam Variante in die Tasche, ansonsten das Handy.

  12. ich glaub nicht dran.
    aber wenn es war wäre, und sie nicht auf die doch sehr beschränkte idee gekommen wären keine telefonfunktion einzubauen. und die kamera wirklich gut wäre wäre es eine super alternative zum pureview 808. vor allem mit android drauf was ja der springende punkt wäre.
    doppelt so dick wäre ausserdem noch immer sehr dünn.

    eine noch bessere ideee: einen guten sensor ins handy bauaen und einen aufsatz dazu anbieten der das ganze dann mit einer anständigen bedienung und der nötigen optick (vor allem zoom) so richtig aufmozt. – das wäre mal so richtig brauchbar. man kann das was man hat alleine gebrauchen. kann es zu einer guten cam machen wenn man will und die freaks können die ganze seit damit rumlaufen und haben ein android handy mit einer richtigen kamera drin.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.