Samsung Galaxy Note 9: Pressebild zeigt es in voller Pracht

Die Einschläge kommen näher. Am 9. August soll das Galaxy Note 9 von Samsung präsentiert werden. Die Vorstellung startet um 17 Uhr unserer Zeit im Barclays Center in New York. Ältere Gerüchte sprechen von einem Display mit 6,3 Zoll – und es handelt sich – wohl wenig überraschend – um ein Infinity-Display mit schmalen Rändern an Ober- und Unterseite. Das Seitenverhältnis soll 18,5:9 betragen, die Auflösung QHD+. Unter der Haube wartet aller Voraussicht nach je nach Region ein Exynos 9810 oder Snapdragon 845 auf seinen Einsatz, diesem stehen wohl 6 GB RAM zur Seite. Speicher soll es bis zu 256 GB geben. In Sachen Akku soll mehr geboten werden als beim Vorgänger, 3.850 mAh stehen im Raum. Nun ist es – wieder einmal – Evan Blass, der das Gerät in seiner ganzen Pracht zeigt. Als Startpreis werden unter 1.000 Euro vermutet, Interessierte sollten also schon einmal in der Geldkatze kramen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. SavanTorian says:

    Designglanzleistung im Vergleich zum Vorgänger.. *lol*

  2. Fast forward zur Gen 10>>

  3. Michel Ehlert says:

    Na wenigstens keine Notch

  4. Ich habe die Katze für das Note 8 gekrault: Ich habe es gemocht, gehasst und liegt nun als Zweitspielzeug in der Schreibtischschublade. Aber so richtig vermisse ich es als AOSP-Liebhaber aber nicht. So oder so: Nur weil man nun dem S-Pen (der S-Pen? *achselzuck*) Bluetooth spendiert und den Fingerabdrucksensor nach vorne verlegt, rechtfertigt das mit Sicherheit kein Note 9.
    Da würde ich eher zum Note 8 tendieren, das mit dem Erscheinen des Note 9 mit Sicherheit im Preis ordentlich gedrückt wird. Trotz dessen, dass ich es einfach nie wirklich geliebt habe, ist es ein solides Telefon für Businessmenschen. Aber für keine anderen. Dafür gibt es die S-Reihe.

    • AOSP-Liebhaber und S-Pen-Nichtnutzer, aber ein Note kaufen?! Eh Klar.

      • Nie gesagt, dass ich den S-Pen nie nutzte. Bitte nochmal lesen. Ich sagte lediglich, dass eine Bluetooth-Funktion dafür eher sinnbefreit sein dürfte – zumindest für die meisten Benutzer.
        Ich habe darauf gehofft, dass die Entwicklung für das Note 8 ebenso schnell voranschreiten würde, wie für die S-Reihe bzw. meine Samsung-Geräte davor (S-Reihe). Dem war nicht so.
        Ebenfalls meine Spekulation, dass Samsung Project Treble Support nachschießen würde, fiel ins Wasser. Warum ich darauf hoffte? Partitionierung via Odin ist ja nun echt kein Ding.

        So oder so: Ich bin nun wieder sehr zufrieden mit meinem OnePlus 6.

  5. Das Note 9 setzt leider einen unseligen Trend fort. Warum nur immer diese unpraktischen18,5:9 Displays? Wenn das so weitergeht gibts bald Handys mit 5000 Pixeln Länge und 1 Pixel Breite. 😉 Im Ernst: Erstmal stehen diese langen Handys im Verhältnis zur Breite viel zu weit aus der Hemdtasche. Dann ist die Nutzbare Fläche alles andere als ideal. Z.B. Webbrowser im Querformat: Oben geht Platz für die Statusleiste verloren, unten für die Buttons. Übrig bleibt ein winziger Schlitz für die Seiteninhalte. Das optimale Seitenverhältnis für Handys ist und bleibt 16:10. Leider fast kaum noch zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.