Anzeige

Ring: Neue FCC-Einträge deuten auf Beleuchtungssysteme ohne zusätzliche Kameraanbindung hin

Neuen Einträgen bei der FCC nach zu urteilen, wird das Unternehmen Ring in den kommenden Wochen vermutlich mindestens drei neue Beleuchtungssysteme für den Außenbereich vorstellen. So kurz vor der CES in Las Vegas ist das noch nicht einmal verwunderlich. Neu für Ring ist hingegen, dass die drei Lösungen scheinbar allesamt ohne integrierte Kameras auskommen und somit rein als smarte Außenlampen zu betrachten sind.

Die kleinste Version nennt sich Beams Spotlight und setzt auf einen integrierten Akku sowie einen einzelnen LED-Strahler. Das nächstgrößere Modell nennt sich Beams Wired Floodlight, kommt mit zwei Strahlern daher und ist zur Stromversorgung kabelgebunden. Laut Handbuch soll es hier sogar möglich sein, den Bewegungsmelder gegen eine Spotlight-Kamera des Unternehmens auszutauschen.

Das größte Modell hört auf den Namen Beams Pathlight und scheint für die Beleuchtung von Gehwegen, etc. gedacht zu sein. Mehr ist zum unangekündigten Line-Up natürlich noch nicht bekannt, so eben auch noch keine Preise oder Veröffentlichungspläne. Hier werden wir wohl oder übel mindestens noch die CES 2019 abwarten müssen.

via TheVerge

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.