RDM (Retina Display Menu): Auflösung unter macOS schnell regeln

Ich habe ein MacBook Pro mit Retina-Display. Viele, viele Pixel, dennoch lasse ich in der skalierten Ansicht auflösen, wie auch an meinem iMac 5K. Sieht alles sehr, sehr fein aus. Dabei kann das Display natürlich wesentlich mehr leisten, denn die Pixel lassen sich auch so ansteuern, dass nicht die „Retina-Qualität“ angezeigt wird, sondern dass die Pixel für die Darstellung von einem Mehr an Fläche genutzt werden. Das kann man in den Monitor-Einstellungen eines Mac mit Retina-Display ja erledigen. Sieht so aus:

Während mir am iMac die Fläche für meine Fenster reicht, brauche ich gelegentlich mal mehr Fläche am MacBook Pro. Nämlich dann, wenn ich mehrere Fenster nebeneinander geöffnet habe, was vorkommen kann, wenn ich Artikel schreibe. Hier müsste ich immer in die Einstellungen und rumdrehen.

Aber es gibt ja einen Haufen Helferlein, wie es RDM (Retina Display Menu) ist. RDM ist Open Source und gibt auf Wunsch über die Menüleiste schnellen Zugriff auf mögliche Auflösungen. Und eben jenes Tool nutze ich, um zwischen den einzelnen Auflösungen zu switchen. Falls ihr sowas suchtet – viel Spaß.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Super, danke für den Tip! Auch wenn ich bei Github immer etwas brauche bis ich die „exe“ finde.

  2. Die kompilierten Package-Installer sind normalerweise immer in der Readme-Datei verlinkt 😉

  3. Der ist gut Thomas, ich kann auch keine „exe“ finden, suche doch mal eine dmg-datei, die funktioniert sogar unter Mac OS. 🙂 http://avi.alkalay.net/software/RDM/

  4. Herzlichen Dank für den Tip, so kann man endlich blitzschnell die Auflösung ändern.

  5. Sehr genial. Schon lange nach so einer Möglichkeit gesucht die Auflösung des AIR zu verändern. Das es mehr kann, steht man sobald man es an ein Cinema Display angeschlossen hat. Muss ich jetzt ggf. bei einer höheren Auflösung mit Schäden am Display oder an der Grafikkarte rechnen?

  6. @Spirit
    Mit einem Air macht das nicht viel Sinn. Wenn du nicht die native Auflösung nutzt machst du es nur schlechter.

    Das Tool hier macht Sinn für Retina Displays weil die Inhalte anders dargestellt werden. Es wird grösser als der Bildschirm gerendert, wobei Elemente, Texte etc in unterschiedlichen Verhältnissen stehen (siehe erster Screenshot), das ist der Skalierungsfaktor. Danach wird nochmal auf die Bildschirmauflösung runterskaliert.
    Von Apple gibt’s 5 Einstellungen für den Skalierungsfaktor, das Tool hier macht lediglich mehr möglich, bis runter zur nativen Auflösung des Displays bei der man dann kaum was erkennen kann.

  7. @Kalle das hat mir schon sehr geholfen. Auch wenn die Auflösung auf dem Air nicht mehr so fein ist. Habe ich dennoch jetzt mehr Platz für Fenster auf dem Desktop. Dennoch danke für den Hinweis.

  8. Danke! Genau so ein Tool habe ich bisher vermisst.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.