Razer Phone 2: So wird das Gaming-Smartphone wohl aussehen

Am 10. Oktober stellt Razer die zweite Version seines Gaming-Smartphones vor, das Razer Phone 2. Wir konnten in einem vorherigen Leak schon einen Blick auf die Vorderseite des Gerätes werfen, dank Evan Blass gibt es nun auch einen auf die Rückseite. Wird man beim Blick darauf nicht allzusehr vom grellen Razer-Logo abgelenkt, erkennt man das Dual-Kamera-Setup. Die beiden Linsen sind durch den LED-Blitz getrennt, sonst gibt es aber keine Auffälligkeiten.

Der Unterschied zum ersten Razer Phone dürfte in den Spezifikationen liegen, schmalere Ränder und dergleichen sind nicht zu erkennen. Das Razer Phone bleibt also ein Brocken, allerdings kommt es ja auch mit dem ganz speziellen Fokus auf Gaming. Gute Lautsprecher brauchen Platz, ebenso würde eine Displayaussparung eher störend wirken, wenn dadurch Inhalte beschnitten werden.

Das Razer Phone 2 wird sicher kein Smartphone für die Massen, aber vielleicht holt es mit seinen inneren Werten dann doch die ab, die bei der ersten Version noch gezögert haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Was mich an den so genannten Gaming Smartphones stört ist, dass sie sich nicht von der Masse absetzen können. Der Snapdragon 845 ist jetzt schon eine Weile auf dem Markt. Gaming Geräte die jetzt erst vorgestellt werden, müssten einen 846 oder was auch immer für ein Upgrade vorweisen.

    Natürlich ist ein 120hz Display was feines aber ohne die Rohleistung bringt das gar nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.