Qualcomm bringt neue Wearable-Plattform Snapdragon Wear 2500

Im Markt für Smartwatches entwickelt sich alles aktuell eher gemäßigt. Nach kurzem Hype vor einigen Jahren haben sich die Wearables eher als Nische am Markt platziert. Qualcomm hat nun ein neues Chipset für Smartwatches vorgestellt, das speziell in Geräten für Kinder mit 4G-Anbindung seinen Platz finden könnte. Laut Qualcomm handele es sich bei der Plattform Snapdragon Wear 2500 um eine neue Basis für erweiterte Akkulaufzeiten in Kinder-Smartwatches – etwa durch verbesserte Standorterkennung bei geringerem Stromverbrauch. Gegenüber der Lösung Snapdragon Wear 2100 kommt auch ein aktuelleres Modem für 4G LTE zum Einsatz.

Schenkt man Qualcomm Glauben, so solle der neue Snapdragon Wear 2500 bis zu 14 % längere Akkulaufzeiten ermöglichen. Das solle sowohl im Standby- als auch im aktiven Betrieb gelten, wenn man den Vergleich zur Vorgängergeneration ziehe. Zudem kann der Snapdragon Wear 2500 mit der optimierten Variante von Wear OS auf Basis von Android Oreo verwendet werden. Auch das solle mehr Potential für die Effizienz freischalten.

Der Qualcomm Snapdragon Wear 2500 ist eine Plattform mit einem Quad-Core auf A7-Basis, Adreno-Grafik und einem 4G-LTE-Modem aus Qualcomms fünfter Generation. Der SoC unterstützt Kameras mit bis zu 5 Megapixeln in Wearables. Auch Qualcomm Voice Activation ist implementiert, so dass KI-basierte Sprachassistenten kompatibel sind. NFC ist ebenfalls ein Bestandteil der Features. Als Partner hat Qualcomm bereits Huawei bestätigt. Letztere wollen eine Kinder-Smartwatch auf Basis des Snapdragon Wear 2500 auf den Markt bringen.

Qualcomm liefert seine Samples des Snapdragon Wear 2500 ab sofort an Partner aus. Gemeinsam mit Intrinsyc bietet man außerdem ab dem dritten Quartal 2018 ein hardwarebasiertes Development Kit für Partner an. Vorbestellbar ist jenes bereits hier. Weitere Informationen sind wiederum hier zu erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.