Project Gem: Essential zeigt neues Smartphone-Konzept

Essential lässt mal wieder von sich hören und zeigt auf Twitter gerade gemeinsam mit Gründer Andy Rubin sein neues Smartphone-Projekt. Project Gem heißt das Vorhaben, das sich aktuell im Test befindet. Dabei handelt es sich um ein Smartphone mit einer etwas anderen Form. Das Display ist hoch, jedoch ziemlich schmal und auf den ersten Blick dachte ich, es handelt sich um ein Foldable. Ist es aber nicht und man hat aufgrund der neuen Form eine gänzlich neue Benutzeroberfläche schaffen müssen.

Auch im Material hat man sich etwas überlegt. Das Smartphone kommt in einem glänzenden Finish daher, welches die Farbe verändert, je nachdem von welchem Blickwinkel man daraufschaut.

Schaut euch das Gerät mal an. Ich muss zugeben, dass es irgendwie eigenartig und schwer benutzbar aussieht. Neue Seitenverhältnisse erfordern eine Menge Anpassungen in Apps und OS. Mag sein, dass man es geschafft hat, eine ordentliche Oberfläche im System zu schaffen, doch wie sieht es mit Apps aus? Es ist unklar, ob Android hier die Basis ist, doch ich gehe stark davon aus. Sollte das Smartphone auf den Play Store zugreifen, müssten die dort befindlichen Apps auch das Display unterstützen, um das Smartphone wirklich nutzbar zu machen. Auch für das Konsumieren von Videos und Bildern sieht es aus meiner Sicht nicht gut aus. Aber vielleicht ist das auch gar nicht die Zielgruppe von Rubin und der Firma?

Die nächsten Monate werden sicherlich mehr Informationen zum Smartphone bringen. Warten wir ab, was genau Essential damit vorhat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Gibt’s dann auch gleich die passenden Hosen mit entsprechend tiefen Hosentasche mitgeliefert?

  2. Ich habe selten so ein bescheuertes Design gesehen. Was denken die sich? Alle Displays werden immer größer, machen wir sie halt kleiner (flächenmäßig) und bauen ein Smartphone, dass aussieht wie eine Touch-Fernbedienung? Es ist mir schleierhaft, welchen Vorteil so ein Gerät mitbringen soll.

    • welchen vorteil haben denn bitte die „normalen“? unhandlich, die hälfte kann man nicht bedienen, weil man nicht ran kommt.. und hier hat man eben die hälfte der fläche weniger an die man nicht rankommt 😀

  3. Die Firma will unbedingt Pleite gehen oder xD

  4. Ich dachte das sei eine neue Logitech Fernbedienung

  5. So sehr ich mein PH-1 mag und auf einen würdigen Nachfolger gehofft hatte…aber dieses Ding ist…nennen wir es mal: skurril.

  6. Na ob das Format Leute mit VVS endlich zur Vernunft bringt? 🙂

  7. Ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht. Ist mal was neues im Einheitsbrei. Einzig die Regenbogenfarben können sie vergessen. So schön das bei meinem Xiaomi Mi9 SE hinten blau leuchtet, muss man doch immer eine Hülle drüber basteln.

  8. WOW die grüne Farbe würde ich mir sofort kaufen wenn es die für mein Wunschsmartphone gäbe.

  9. Fernbedienung??

  10. Ohne Notch, weil nur so breit wie die Notch – super.

    Aber Zielgruppe, diejenigen, die noch mit Hörer am Ohr telefonieren?

    Dann hätte ich’s vielleicht doch lieber kürzer gehabt mit vernünftiger Display-Ratio.

  11. Wenn ich meine Hand als Vergleich nehme, dürfte das Telefon etwa um 150mm lang sein, also normal lang. Dafür extrem schmal.

    Finde das Konzept gelungen, mal was anderes.
    Wenn es jetzt noch klappbar wäre wie ein RAZR, warum nicht? Preis sollte natürlich stimmen, einen SD855 braucht es schließlich dafür nicht.

    Besser als diese Phabletseuche allemal. Es braucht wieder mehr handliche Geräte!

  12. Das hat was. Ich kann mir gut vorstellen dass die Smartphones in den nächsten Jahren genauso aussehen. Durch die Verknüpfung mit Wearables braucht man mMn nicht wirklich so große Bildschirme. Aber wer bis auf Apple schafft es das Smartphone und die Smartwatch so perfekt zu verknüpfen? Und als Ersatz für das Smartphone liefert auch keiner so perfekte Tablets ab wie Apple. Aber wer weis. Vielleicht schafft Essential genau das was Apple in gewissen Segmenten so sehr vom Rest abhebt.

  13. Die Zielgruppe sind Leute die keine Apps nutzen und ein schmales Telefon wollen. Ich finde es gut wenn es Hersteller gibt die sich etwas neues einfallen lassen. Man muss erstmal abwarten wie die Ui ist, vielleicht erwarten den Nutzer eine völlig neue Benutzererfahrung?

    • Wenigstens einer hier der eine Minute länger auf das Bild geschaut hat und drüber nachgedacht hat….

      Das ist nicht nur ein weiteres Android Smartphone, da steckt weit mehr dahinter.

  14. Schwierig so ein Design ohne die Philosophie dahinter anzu teasern.

  15. So ein Format ginge für mich nur dann in Ordnung, wenn sich bspw. seitl. ein rollbares Display herausziehen und somit das Teil auch für Mediennutzung herhalten würde.
    Fänd ich persönlich weit besser als ein klappbares Display oder die ganzen existierenden Phablets die es gibt.

  16. Auch wenn es jetzt blöde klingt, aber ich denke das Design könnte gerade bei Frauen gut ankommen, denke das ist durch seinen schmalen Formfaktor perfekt zum telefonieren, als die 6+ Zoll Geräte. Das dafür ein Markt besteht ist z.B. in vielen Apple Foren nachzulesen, die sich immer wieder ein 4,7 Zoll gerät wünschen wenn Apple neue iPhones vorstellen.

  17. Was mich brennend interessiert ist, warum hat es auf den Bildern ein Spot Mini von Boston Dynamics?

  18. Erinnert mich etwas an diese Nuttenstängel, die die „feinen Damen“ früher geraucht haben um aufzufallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.