PlayStation Store: Kein Verkauf und Verleih von Filmen mehr

Sony hat bekannt gegeben, dass man keine Filme mehr im PlayStation Store verkaufen oder verleihen werde, davon sind auch TV-Angebote betroffen. Das Ganze rechnet sich nicht mehr für das Unternehmen, da die meisten Nutzer eh abonnementbasierte Streaming-Dienste nutzen. Mit eben jener Änderung des Verbraucherverhaltens haben man beschlossen, ab dem 31. August 2021 den Verkauf und Verleih von Filmen und TV-Angeboten im PlayStation Store nicht mehr anzubieten. Inhalte, die Kunden so bisher erworben haben, können auch nach Inkrafttreten dieser Änderung für die On-Demand-Wiedergabe auf PS4, PS5 und Mobilgeräten verwendet werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Falls sich mal wieder jemand fragt, warum Leute noch immer DVDs und BDs kaufen.
    Der einzige Weg wie man sich sicher sein kann, die Filme auch noch einigen Jahren anschauen zu können.

    • Ergänzung: Ja ich habe gelesen, dass die bereits gekauften Filme noch angeschaut werden können. Aber je nach dem ist das ja auch endlich. Und bei kleineren Diensten kann es von heute auf morgen vorbei sein.

    • LONG LIVE PHYSICAL MEDIA !!!
      Nutze auch Streaming Angebote, schöne Editionen von Filmen werden aber weiter gekauft.

    • Ja, je nach dem – Neue Firmware auf BD-Player und deine Disk läuft dann auch nicht mehr (ja, technisch ist das möglich)

      • Oder dein Haus brennt ab mit den Datenträgern – nichts ist ausgeschlossen.
        Aber mit physischen Datenträgern hab ich selbst noch deutlich mehr Kontrolle darüber 🙂

        • André Westphal says:

          Ich kombiniere das z. B. selbst: Filme, die ich mir öfter ansehe bzw. in der besten Qualiät haben möchte, kaufe ich noch auf Disc. Wenn ich weiß, dass ich mir das Ganze einmal als Unterhaltung ansehe, dann reicht mir das Streaming.

          Viele Sachen gibt es aber bei den Streaming-Anbietern auch gar nicht oder in schlechterer Quali, also sind physische Datenträger schon noch eine willkommene Alternative :-).

          • Sehe das wie André und mache es auch so.
            Kaufe gerne auch mal etwas Digital auf iTunes, bin mit der Qualität da sehr zufrieden und erwarte auch das der Dienst nicht so schnell eingestellt wird.
            Ganz tolle Filme oder schöne Editionen gerne auch mal physisch.

            • Nachdem ich jetzt das vierte mal Geld für einen Film zurück bekommen habe, setzt ich auch wieder auf Disc nachdem Motto was möchtest du schauen wenn dein Internet für vier Wochen ausfällt, jüngster Kauf Mimi ratherfort als Miss Marpel als Box Edition

  2. Freakyno1 says:

    Habe hier in meiner Sammlung mittlerweile schon 3 Blurays, die sich nicht mehr abspielen lassen.
    An falscher Lagerung, oder übermäßigem abspielen liegt es nicht. Werden einfach nicht mehr erkannt.
    Selbst am PC nicht. So viel zu „LONG LIVE PHYSICAL MEDIA“….

    • Ich ignoriere sämtliche Gesetze …. und bringe meine Blu-Rays und DVDs auf mein NAS in Sicherheit….

      Nachdem die PS3, die von mir als BR-Player verwendet wurde, jetzt einen Laufwerks-Defekt hat, geht es auch gar nicht mehr anders…

    • Bei mir sind es 60 Defekte Blu Rays. Da helfen wohl nur Backups, aber die sind ja nicht erlaubt. 🙂

  3. Dann gibts wohl 1.9 einen Sony Streaming Dienst …, wenn die ihre Kataloge bei Spotify, Apple und co zurückziehen wird den das richtig weh tun

    • Ja, der nennt sich Bravia Core und wurde zur CES angekündigt. Ob er wirklich hält was er verspricht, wird sich zeigen. Zumal er nur auf ausgewählten Sony Bravia TVs laufen soll und zwecks hoher Qualität sehr hohe Anforderungen an die Internetverbindung stellt.

  4. Man sollte bedenken, dass Blurays und DVDs auch nicht unendlich haltbar sind, selbst bei optimaler Lagerung.
    Ich kaufe schon lange keine Filme mehr. Habe meine ganzen alten DVDs und Blurays in Leitz Ordner einsortiert und die Hüllen weggeschmissen, um Platz zu sparen. Irgendwann werde ich mich auch von denen trennen.
    Hab im Moment nicht mal einen Bluray Player
    Aber jeder so wie er mag. Ich kaufe nur wenige Filme digital. Habe aber auch Disney, Apple TV+ und Prime, da ist für jeden was im Haus dabei.

  5. Deswegen muss man genau darauf achten, bei welchem digitalen Anbieter man seine Filme kauft. Itunes dürfte weiterhin und für einige Jahre eine gute Adresse sein – Amazon ebenso. Da muss man wenig Angst haben. Anders sieht es bei Diensten wie Rakuten, Chili, Microsoft, Google und Konsorten aus. Wer da kauft, sieht möglicherweise seine Filme bald nicht wieder. Ich setzte auf itunes – aktuell beste Bildquali, gut sortiert und 4K DV (hat Amazon nicht) – dazu immer gute Angebote und itunes Extras.

    • Was man auch beachten sollte ist, dass man meist nur Nutzungsrechte im aktuellen Land erwirbt. Zieht Ihr ins Ausland könnt Ihr nur noch eingeschränkt auf die Medien zugreifen, so zumindest bei Amazon. Das sollte man auch im Auge behalten. VPNs funktionieren meist nicht und sind auch nicht erlaubt. Ich weiss nicht wie es bei iTunes aussieht. Google ist da zumindest flexibler.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.