PlayStation 5: Das ist der Controller DualSense

Sony hat sich bislang nur vage über die PlayStation 5 geäußert, ganz im Gegensatz zu den Mitbewerbern aufseiten der kommenden Xbox Series X. Aber: Nun hat man bei Sony den „New Wireless Game Controller“ für die PlayStation 5 vorgestellt, den DualSense. Als die PS4 im Jahr 2013 auf den Markt kam, erhielt der „DualShock 4 Wireless“-Controller laut Sony viel positives Feedback von Spielern und Entwicklern, weil er der bisher beste PlayStation-Controller ist und Funktionen wie die Share-Taste eingeführt hat. Sony musste also auf dem Erfolg weiter aufbauen.

Nach reiflicher Überlegung habe man sich entschieden, vieles von dem, was die Spieler an DualShock 4 lieben, intakt zu lassen und gleichzeitig neue Funktionen hinzuzufügen und das Design zu verfeinern. Verfeinern musste man beispielsweise das Feedback, denn, so gestand man sich ein, der Tastsinn war etwas, was bisher nicht so beachtet wurde.

Aus diesem Grund habe man haptisches Feedback eingeführt, das eine Vielzahl von starken Empfindungen beim Spielen vermittelt, wie z. B. die langsame Sandigkeit beim Fahren durch Schlamm. Man habe auch adaptive Auslöser in die L2- und R2-Tasten des DualSense integriert, damit Spieler die Spannung ihrer Aktionen wirklich spüren können, wie beim Ziehen eines Bogens, um einen Pfeil zu schießen.

Beim Blick auf die Taste wird man feststellen, dass es keine „Share“-Taste mehr gibt, wie man sie beim DualShock 4 hatte. Die fällt nicht weg, wird lediglich anders verbaut. Mit „Create“ über die Eingabetaste gehe man laut eigener Aussagen „wieder einmal neue Wege für Spieler, um epische Spielinhalte zu erstellen, die sie mit der Welt teilen oder einfach nur für sich selbst genießen können„. Weitere Einzelheiten zu dieser Funktion wolle man in Kürze mitteilen. Der DualSense bietet außerdem ein integriertes Mikrofon-Array, das es Spielern ermöglicht, ohne Headset mit Freunden zu chatten.

Bin mal gespannt, wie der PlayStation 5 DualSense im echten Leben ist, wie er sich anfühlt, sich bedienen lässt. Mit einem Eingabegerät fällt oder steht eben viel…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Scheint ja an den Hörnchen dicker zu werden und sich da eher dem Xbox-Controller anzunähern.

  2. Finde eher die Farben schlimm. Bedeutet auch dass die Konsole die selbe Farbe hat.

  3. Bin gespannt wie sich das neue Motion Konzept anfühlt.
    Beim Xbox One Controller ist es schon ziemlich gut wie die Schultertasten das Feedback wiedergeben, z.B. den idealen Bremspunkt bei Forza Motorsport.

  4. Bin gespannt. 🙂 Die Farbgestaltung… noch Prototyp oder kommt der so in den Handel?

  5. Sieht aus als wäre das Design den „Zeitsprunganzügen“ aus Avengers Endgame nachempfunden.
    Wird bestimmt auch eine komplette dunkel Variante geben.

  6. Sieht für mich so aus, als setze man beim neuen Controller auf den alten Micro USB Anschluss. Das geht gar nicht im Jahr 2020.

  7. Sieht nach ein paar Stunden Zockerei bestimmt cremig aus, das helle Teil^^

  8. Ich finde den richtig gut gelungen. Ich meine – wir wollten doch etwas „Neues“ haben und das bekommen wir jetzt.
    Der Controller erinnert sehr an das Xbox Pendant, was ich sehr gut finde.
    Weiß hin oder her, da wird es doch ohnehin wieder verschiedene Farben geben.

  9. Black Mac says:

    Leider keine asymmetrischen Sticks wie der Xbox-Controller. Aber der Stolz der Japaner lässt es wohl nicht zu, dass sie Microsoft recht geben.

    • Wer sagt den eigentlich das dies unbedingt das bessere System sein muss?
      Nur weil dir vielleicht asymmetrisch mehr liegt, gibt es Andere die eben symmetrisch bevorzugen.

    • Du meinst wohl Gott sei Dank kein asymmetrisches Layout 😛

      • Der Mensch hat doch auch symmetrische Hände. Habe nie verstanden was am Xbox controller besser sein soll.

        • Besser ist subjektiv – ist halt eine andere Philosophie.

          Der linke Stick wird ja nun größtenteils für die Bewegung verwendet.
          Hier geht der Daumen nach vorne, wenn Du dich vorwärts bewegst – analog hinten, rechts und links.
          Ist der linke Stick auf der gleichen Höhe wie der rechte (weiter hinten/unten), dann liegt der Daumen eher ’schräg‘ auf bewegt sich eher seitlich/diagonal wenn es nach z.B. vorne geht.

          Am Ende alles eine Frage der Gewöhnung.

    • Jep sehe ich genauso. Ich besitze zwar auch eine PS4 Pro aber der Controller gefällt mir überhaupt nicht. nicht nur das der linke Stick falsch sitzt, auch der Grip ist schlechter als das vom XBOX Pendant. Wenn sie es wenigsten modular machen würden oder 2 verschiedene Controller zur Auswahl stellen würden … schade.

  10. Ich finde die Farbwahl nicht mal schlimm. Das schlimme ist, dass dieser Controller so in die Breite gezogen ist. Das sieht nicht gerade ästhetisch aus. Der wird sich wahrscheinlich sehr ähnlich greifen wie der Xbox One Controller, der liegt mir zumindest leider immer etwas krampfartig in der Hand.

  11. Ohje, immer noch die hässlichen Leuchten. Für mich eines der Top 3 Mankos des PS4 Controllers.

    – unhandliche Form -> scheint jetzt besser zu werden
    – Analog-/Digitalstick vertauschen -> leider nix geändert. Für mich ist das sehr unbequem und ungenau.
    – Zwangsbeleuchtung durch die LED -> immer noch da.

    Der Zwangsakku ist auch nicht mein Ding. Schade, dass man nicht einfach einen Xbox-Controller an die PS anschließen kann…

      • Wenn man sich die Bewertungen bei Amazon anschaut, ist das eher schlecht als recht. Außerdem auch nicht mehr lieferbar. Es gibt da auch andere Lösungen z.B. von Mayflash: https://www.amazon.de/Mayflash-MAGIC-S-Wireless-Adapter-f%C3%BCr/dp/B073DXGH5M
        Habe für die Switch auch einen Mayflash-Adapter, der funktioniert sehr gut. Da lustigerweise meinen PS4-Controller angeschlossen, weil ich auf der Switch zu 90% 2D Jump and Runs spiele. Bei der Xbox/PS4 sind es aber zu 90% 3D-Spiele – daher möchte ich dort eine andere Digal-/Analog-Reihenfolge.

        Ich finde aber einfach, dass die Controller von sich aus mit allen Spielkonsolen funktionieren sollen. Ist doch überall die gleiche USB-/Bluetooth-Technik. Die „Spezialsachen“ funktionieren dann zwar wohl nicht, aber die interessieren mich auch nicht. Ich weiss, Wunschdenken…

        • OK, getestet habe ich es selber nicht, auch wenn ich schon drüber nachgedacht habe. Aber ich meine, ich hätte auch schon PS4-Controller im Xbox-Design gesehen, dann natürlich von Drittanbietern.
          Aber ich stimme dir absolut zu, es wäre sehr cool, wenn die einfach untereinander kompatibel wären. Die Konsolen werden doch eh immer mit einem Controller verkauft und wenn die Leute dann als Zweitcontroller lieber einen von der Xbox haben wollen, dann ist das halt so. Dürfte sich vermutlich ausgleichen, da andersherum wahrscheinlich auch Xbox-Nutzer lieber den PS-Controller nutzen würden.

    • Meiner Meinung nach gibt es aktuell nur einen handlicheren Controller als der DS4 und das ist der Switch-Pro Controller. Die XBox Geräte finde ich für meine Hände irgendwie zu unförmig und dick.

      Wo ist das Problem mit dem Akku?
      Es gibt doch nix nervigeres als ständig neue Batterien kaufen zu müssen (hallo Umwelt! -> achja: Amis…) oder AA-Akkus laden zu müssen.
      Ist der Akku mal leer geht das Teil per USB ans Ladegerät und ich kann weiterspielen.
      MS kassiert da nochmals zusätzlich für ab (sieht man ja darin das deren „Elite“ Eingabegerät einen Akku hat…)

      • Bei meiner Xbox damals habe ich wirklich immer wieder meine AA-Akkus geladen. Hatte vier Stück, zwei drin und zwei auf Reserve wenn die anderen Akkus zur Neige gehen. Hat super geklappt.

        Bei meiner PS3 ist der integrierte Akku komischerweise sehr schnell schlecht geworden, da ging nix mehr mit austauschen. Daher nach fast jeder Spielesession (ca. 2h) wieder laden.

        Für meinen Fall ist das erste Szenario daher sehr viel besser und umweltfreundlicher.

      • So unterschiedlich sind die Geschmäcker, ich finde den Xbox Controller von Größe, Form und Layout hervorragend, bei den Playstation Controllern bekomme ich nach relativ kurzer Zeit Krämpfe in den Händen.

        Wo Du schon mit der Umwelt argumentierst: es ist natürlich total umweltfreundlich, wenn beim Tod des eingebauten Akkus gleich der ganze Controller in die Tonne gehauen werden soll.

        Wenn bei meinem Xbox Controller die AA-Akkus leer sind, kommen zwei frische rein und ich kann weiterspielen – ganz ohne lästiges Kabel. Und wenn ich fertig bin, dann verschwindet der Controller wieder unter den Wohnzimmertisch und muss nicht noch irgendwo zum Laden rumliegen.

        Der Elite Controller hat übrigens erst seit der zweiten Genration einen eingebauten Akku – und da bin ich nicht der einzige, bei dem dieses neue „Feature“ der zweiten Version auf wenig bis gar keine Gegenliebe stößt. Wer unbedingt einen „eingebauten“ Akku statt Standard-AA-Akkus will, der kann bei der Xbox auch für den normalen Controller ein Play&Charge Kit (oder etwas vergleichbares von Drittanbietern) kaufen. Kostet von Microsoft rund 20€ und von Drittanbietern etwa die Hälfte (bzw. das gleiche für einen Doppelpack) – die Preisdifferenz zwischen einem Xbox One Controller und einem PS4 Controller mit eingebautem Akku beträgt übrigens ungefähr 15€. Wo Du da ein „Abkassieren“ seitens Microsoft siehst, erschließt sich mir nicht.

  12. Eingebautes Mikro, naja, dann hört man aber die Musik, Soundeffekte vom Freund statt das gesabbel des Freundes. Headset macht hier weiterhin mehr Sinn.

  13. Ich verstehe nicht, wieso man unbedingt wieder ein Touchpad einbauen musste.
    Das wurde doch quasi schon zum Release der PS4 nicht wirklich genutzt.
    Oder habe ich was verpasst?

  14. Aber so wie ich das sehe hat der jetzt nicht diese 2 zusätzlichen Button an der Unterseite,oder irre ich mich? Ich dachte diese Erweiterung für den DS4 ist auch dafür gekommen, dass er zukünftig genauso viele Button hat wie der PS5 Controller?

  15. Der Controller ist mega geil aber die Ecken müsst ihr noch abrunden und ihn ein bisschen kleiner machen vom aussehen ist er mit diesen schwarz weiß schon richtig geil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.