Philips Hue Bluetooth in Deutschland verfügbar

Neulich in den USA vorgestellt, nun auch in Deutschland zu haben (die Amazon-Produktseiten werden noch aktualisiert): Philips Hue Bluetooth – sicher eher was für Neu-Nutzer des Systems. In Deutschland sind ab sofort Philips Hue E27- und GU10-Lampen mit zusätzlicher Bluetooth-Funktionalität erhältlich – als Philips Hue White (UVP 19,99 Euro), Philips Hue White Ambiance (UVP 29,95 Euro) und Philips Hue White & Color Ambiance (UVP 59,95 Euro).

Einsteiger können entweder mit einer einzelnen Lampe beginnen oder sofort mehrere Philips-Hue-Bluetooth-Produkte verbinden. Zu jeder Zeit kann der Nutzer nahtlos das Hue-Lichtsystem mit der Hue-Bridge aufrüsten, um noch mehr Funktionen zu nutzen. Die Philips-Hue-Bluetooth-App verfügt über folgende Funktionen:

  • Die Beleuchtung ein- und ausschalten sowie nach den persönlichen Wünschen dimmen oder heller stellen
  • Aus Millionen von Farben und verschiedensten Weißtönen wählen, um einer Wand die gewünschte Farbe zu verleihen
  • Mittels voreingestellter Szenen die passende Stimmung erzeugen oder die Beleuchtung an die Tagesroutine anpassen
  • Die Beleuchtung flexibel steuern, auch mit mehreren Benutzern gleichzeitig

Philips Hue mit Bluetooth funktioniert auch mit der Stimme des Nutzers. Sie können die Hue-Bluetooth-Leuchten einfach direkt mit Alexa verbinden, wenn sie ein kompatibles Amazon-Echo-Gerät besitzen (Die Plus-Serie oder den Show). Der Anschluss der neuen „Philips Hue mit Bluetooth-Glühbirnen“ an Alexa ist einfach. Wenn Nutzer Glühbirnen bei Amazon unter Verwendung desselben Kontos gekauft haben, das ihrem kompatiblen Echo-Gerät zugeordnet ist, schaltet man einfach die Glühbirne ein und Alexa kann den Setup-Prozess für Anwender durchführen. Glühbirnen, die anderswo gekauft wurden, können auch problemlos an kompatible Echo-Geräte angeschlossen werden – man schaltet einfach die Glühbirne ein und sagt „Alexa, finde meine Geräte“. Die Anbindung über Bluetooth an Google Home und Google Nest ist in Vorbereitung, bis dahin muss sonst eine Bridge genutzt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. Heisenberg says:

    Wie ist der Verbrauch zu zigbee only Lampen?
    Unterschiede im Verbrauch wenn man BT anstatt normal benutzt?
    Sind BT betriebene Birnen auch quasi repeater?
    Werden die alten Leuchten damit ersetzt oder sind die zusätzlich?
    Wenn die ein Update der vorhandenen sind, bleiben die Preise gleich?
    Kann man mit Testergebnissen zu den Fragen rechnen?

  2. Serious Ben says:

    Sind die dann auch in Apple HomeKit integriert über z.B. AppleTV als Steuerzentrale welche ja auch mit Bluetooth arbeitet ? Kann Siri die ansteuern ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.